Borna Coric gewinnt in Halle

Der 21-jährige Borna Coric gewinnt zum ersten Mal die GERRY WEBER OPEN in HalleWestfalen. © GERRY WEBER OPEN/HalleWestfalen

Pokalübergabe mit Ministerpräsident Armin Laschet und Supermodel Eva Herzigova

 

 

HalleWestfalen. Borna Coric heißt der Überraschungssieger der 26. GERRY WEBER OPEN: Der 21-jährige Kroate bezwang in einem packenden Endspiel Titelverteidiger Roger Federer mit 7:6 (8:6), 3:6 und 6:2 und schaffte damit seinen bisher größten Karriereerfolg. „Ich bin überwältigt. Mir fehlen die Worte“, sagte Coric bei der offiziellen Siegeszeremonie. Federer, der im zwölften GERRY WEBER OPEN-Endspiel seinen zehnten Titel in HalleWestfalen verpasste, präsentierte sich einmal mehr als Tennis-Gentleman und lobte den jungen Champion für seine „ganz starke Leistung“: „Er hat den Sieg absolut verdient. Für mich war es trotz der Niederlage eine wunderbare Woche. Ich freue mich schon aufs nächste Jahr hier bei den Gerry Weber Open.“ Federer, der sich mit emotionalen Worten für die „tolle Unterstützung“ der Zuschauer bedankte, verlor durch die Niederlage auch Platz eins in der Weltrangliste an Rafael Nadal.

 

Die Siegerehrung nahm Turnierdirektor Ralf Weber zusammen mit dem nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet und Supermodel Eva Herzigova vor – die Tschechin ist das Kampagnengesicht des Turnier-Hauptsponsors, der GERRY WEBER International AG. Ministerpräsident Laschet würdigte die GERRY WEBER OPEN in einem Court-Interview als eine der „herausragenden Sportveranstaltungen“ im Land: „Wir sind stolz, dass so ein hochkarätiges Turnier hier in NRW stattfindet.“ Turnierdirektor Ralf Weber gratulierte Borna Coric zu seiner „beeindruckenden Vorstellung“ im Endspiel und würdigte zugleich noch einmal den Gesamtauftritt von Roger Federer in HalleWestfalen: „Was Roger für das Turnier in all den Jahren geleistet hat, ist einfach sensationell.“

 

Das Doppelfinale bestreiten später an diesem Sonntag Alexander und Mischa Zverev gegen die Titelverteidiger Lukasz Kubot/Marcelo Melo (Polen/Brasilien). Es ist die Neuauflage des

Bei der Siegerehrung von Deutschlands größtem ATP-Tennisevent dabei waren (von links): Finalist Roger Federer, Supermodel Eva Herzigova, Sieger Borna Coric, Turnierdirektor Ralf Weber, Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet und Turnier-Initiator Gerhard Weber. © GERRY WEBER OPEN/HalleWestfalen

Vorjahresendspiels bei den GERRY WEBER OPEN. Bereits vor den beiden Finals hatte Turnierdirektor Weber eine positive Bilanz der 26. Turnierauflage gezogen und die „internationale Strahlkraft und Attraktivität“ der GERRY WEBER OPEN herausgestrichen. 115.500 Zuschauer besuchten Deutschlands größtes Tennisturnier vom 16. bis 24. Juni. Sein Fazit der Turnierwoche beschrieb Weber prägnant so: „Eine rundum gelungene Sache. Tolle Spiele, tolle Atmosphäre, toller Besuch.“

 

 

 

 

 

Die Preise der Tages- und Dauerkarten sind im Internetportal der GERRY WEBER OPEN nachzulesen. Der Erwerb von Eintrittskarten ist sowohl unter der Tickethotline (05201) 81 80 als auch im Internet unter www.gerryweber-open.de und bei allen CTS-Vorverkaufsstellen möglich. Das GERRY WEBER TICKET CENTER ist via E-Mail unter karten@gerryweber-world.de zu erreichen und hat die Anschrift: Weidenstraße 2 (direkt an der B68 Richtung Osnabrück/Bielefeld gelegen) in 33790 HalleWestfalen.