Brake das Zünglein

Brakes Vladimir Federau gewinnt den Zweikampf gegen Robert-Nicolas O‘Brien.

Lemgo (pame). Mit dem letztendlich verdienten 2:1-Heimerfolg gegen den Tabellenzweiten FC Schw.-Spork/Wendl. könnte der TuS Brake II hinsichtlich des Aufstiegsrennens der Gruppe 1 das Zünglein an der Wage gewesen sein.

Mit viel Engagement, Laufbereitschaft und einem kollektiven Auftreten gingen die Hausherren in die Partie gegen den Favoriten aus Dörentrup. Bereits in der zehnten Spielminute schockte Vladimir Federau die Gäste und traf zum 1:0 für des TuS. In der Folge wirkte der FC merklich angeschlagen, Brake indes wusste die Defensivreihen geschickt zu verschieben und das Offensivspiel des FC SSW nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Mit dem Stand von 1:0 ging es auch in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel veruchten die Gäste zunächst ein wenig mehr Kontrolle über die Partie zu erlangen, doch es dauerte gerade einmal sechs Minute, ehe Felix Dyck auf 2:0 stellte (51.). In der Folge der FC mit teils wutgeladenen, aber auch unkonzentrierten Offensivaktionen. Es dauerte bis in die Schlussminute, ehe Gomez Cortes den Anschlusstreffer für SSW erzielen konnte. Doch dieser Weckruf kam deutlich zu spät, die Menzel-Mannen verteidigten ihren Vorsprung heroisch bis zum Schlusspfiff und standen am Ende verdient als Sieger fest.

 

 

Berichte über die weiteren Spiele des Spieltags in den Lemgoer Fußball-Kreisligen B in der aktuellen Ausgabe der Lippischen Wochenschau. Jede Woche im Zeitschriftenhandel, Kiosk und vielen Tankstellen erhältlich.