Brake: Ridder is back!

Andreas Ridder is back. Der Ex-Bundesligaspieler wird in der kommenden Serie erneut Cheftrainer des TuS Brake fungieren.

Lemgo/Brake. Axel Wehmeier, Trainer des TuS Brake, wird in der kommenden Saison in einem neuen Aufgabenfeld tätig werden. Er wird in den Planungs- und Koordinierungsstab der Seniorenabteilung wechseln. Neuer Trainer des A-Ligisten wird der in letzter Zeit pausierende Ex-Profi Andreas Ridder – in Brake ein alter Bekannter, dort als Trainer tätig von von 2013 bis 2016 und dem Verein immer verbunden geblieben.

Dirk Pielemeier, der Vorstandsvorsitzende der Fußballabteilung, sieht darin einen weiteren Schritt in der Zukunftsentwicklung des Braker Fußballs. “Die Rahmenbedingungen durch den Kunstrasenplatz werden sich im kommenden Jahr weiter verbessern. Diese Chance wollen wir nutzen, um die Vereinsentwicklung voranzutreiben. Wir sind deshalb sehr froh, dass wir mit Axel Wehmeier für sportliche Koordinierungsaufgaben und Sponsoring einen absoluten Fachmann in unseren Reihen behalten. An der fachlichen und menschlichen Qualität von Andreas Ridder als zukünftigem Trainer gibt es überhaupt keine Zweifel.”

Axel Wehmeier begründet seinen Schritt in den Koordinierungsbereich mit veränderten beruflichen und persönlichen Herausforderungen. Axel Wehmeier und Andreas Ridder sind sich absolut einig, dass es sich lohnt, den “Braker Weg” nach Kräften zu unterstützen, also mit einer starken Jugendabteilung junge Spieler weiterzuentwickeln. “Wir sind schon jetzt stolz auf unsere Eigengewächse. Die wollen wir weiter bestmöglich fördern”, erklärt Vorsitzender Dirk Pielemeier.

Andreas Ridder wird die erste Mannschaft zur neuen Saison übernehmen, aber schon mit dem bisherigen Trainer und den Mannschaftsverantwortlichen gemeinsam die neue Saison planen. Nochmal Dirk Pielemeier: “Wir zeigen damit auch den jetzigen und zukünftigen Spielern, welche Entwicklungen beim TuS Brake möglich sind.”