Brüder Federau sichern den Sieg

Brake Ashley James (r.) und FCU-Akteur Vincent Slute im Kopfballduell.

Lemgo (pame). Mit dem überraschenden, aber am Ende verdienten Heimerfolg gegen den FC Unteres Kalletal, sorgte der TuS Brake II für einen Paukenschlag in der Gruppe 1 der Kreisliga B.

Der erste Durchgang der Partie verlief erwartungsgemäß, die Gäste aus dem Kalletal zeigten ihre Ambitionen auf den Aufstieg in das Kreisligaoberhaus. Spielerisch und auch Läuferisch hatte der FC Vorteile gegenüber dem Gastgeber aus Brake. Folgerichtig der Führungstreffer in der 23. Spielminute durch Mario Deerberg. Mit dem Stand von 0:1 aus Sicht der Menze-Mannen ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel ein verändertes Bild. Die Hausherren deutlich physischer in den Zweikämpfen und auch spielerisch lief es bedeutend besser als noch im ersten Durchgang. Viktor Federau war es, der in der 61. den Ausgleich erzielten konnte, ehe sein Bruder Vladimir in der 78. Spielminute gar zur 2:1-Führung traf. “Die Jungs haben richtig gekämft, ein tolles Spiel”, so ein glücklicher TuS-Coach Eric Menze. Sein TuS fuhr durch einen fairen Kampf auf heimischen Geläuf die drei Punkte ein, für die Gäste dagegen Punktverluste im Aufstiegskampf. Mit derzeit 41 Punkten liegt der FC auf dem zweiten Tabellenrang hinter dem FC SSW. Die Reserve des TuS Brake belegt mit 37 Punkten einen hervorragenden fünften Platz in der Gruppe 1.

 

Berichte über die weiteren Spiele des Spieltags in den Lemgoer Fußball-Kreisligen B in der aktuellen Ausgabe der Lippischen Wochenschau. Jeden Donnerstag im Zeitschriftenhandel, Kiosk und vielen Tankstellen erhältlich.