Lemgo (pame). Freude und Erleichterung auf der einen, Enttäuschung und Frust auf der anderen Seite. Am 4. Spieltag der Kreisliga B gewann der VfL Lüerdissen II mit etwas weniger Pech, doch mit bedeutend mehr Effektivität 3:0 beim TSV Kirchheide II.

Immer wieder intensiv, aber fair geführte Zweikämpfe.

Es waren nur wenige Sekunden gespielt, da hatten die Gastgeber durch Vincent Ellermeier die erste von einigen guten Torchancen für den TSV. Im Verlaufe des Spiels sollten sich die Mannen vom Westhang jedoch an dieses Gefühl der vergebenen Einschussmöglichkeit gewöhnen. Im Vergleich dazu machten es die Gäste besser. Philipp Gronemeier markiert mit der ersten nennenswerten Torchance der Gäste das 1:0 in der 16. Spielminute. “Nach der ersten Chance für Kirchheide haben wir das Spiel 20 Minuten bestimmt, in denen uns auch ein Tor gelungen ist. Der Rest der Zeit gehörte aber Kirchheide”, so VfL-Trainer Dragan Sumanovic. TSV-Coach Ulrich Bornscheuer sah seine Mannschaft “vor allem nach der Trinkpause besser. Bis zur Halbzeit hätten wir das 1:1 definitiv verdient gehabt.” So blieb es jedoch beim Stand von 0:1 zur Pause.

“Wir haben dann wieder etwa 15 Minuten gebraucht, bis wir im Spiel drin waren, haben dann aber das Zepter in die Hand genommen”, so Bornscheuer. Die mangelnde Cleverness und Effektivität auf Seiten der Hausherren kam nun allerdings noch deutlicher zum Tragen. Gradke, Exel, Wieting verpassten weitere, teils hochprozentige Torchancen. Richtung Ende des Spiels versuchten die Gastgeber nochmals die Defensivreihe aufzulösen, so dass Lüerdissen durch Darwin Dreymann (90.) und Jan-Lukas Peterson (90.+2) mittels Kontertore für die späte Entscheidung sorgen konnten. “Ich denke ein Punkt wäre mehr als verdient gewesen”, gibt Ulrich Bornscheuer zu verstehen. Laut VfL-Trainer Sumanovic hätte das Spiel “jederzeit in die andere Richtung kippen können. Der Gegner war bärenstark, doch zum Glück hatte unser Keeper einen Sahnetag erwischt”.

Berichte über die weiteren Spiele des Spieltags in den Lemgoer Fußball-Kreisligen B in der aktuellen Ausgabe der Lippischen Wochenschau/sportinsider. Jeden Donnerstag im Zeitschriftenhandel, Kiosk und vielen Tankstellen erhältlich.