Chiara Zagorny jüngste Taekwondo Meisterin in Lippe

Erstmals wurde eine Taekwondo Kup-Prüfung (Farbgürtel) mit einer anschließenden DTU-Vereins-Dan-Prüfung (schwarzer Gürtel) von der Taekwondo Abteilung des TBV Lemgo 1911 e.V. am 11.12.2021 in Lippe ausgerichtet. Als Prüfer wurde erneut der erfahrene Gronauer DTU-Prüfer und ehemaliger Breitensportreferent der Nordrhein-Westfälischen Taekwondo Union (NWTU) Mike Paustian geladen.

Alle TBV Lemgo Taekwondoka Prüflinge mit Prüfer Paustian (l.) und Trainer Zagorny (r.).

Bei ihrer ersten Kup-Prüfung wurden Furkan Bulut, Simon Güssow und Theo Wilhelm trotz etwas Nervosität erfolgreich auf den 9. Kup, den weiß-gelben Gürtel geprüft, aufgrund der guten Leistung konnte Martin Altevogt in seiner ersten Prüfung direkt auf den 8. Kup, den gelben Gürtel geprüft.

Die 9 – 10 jährigen Ariya Bazyar, Elias Ruge und Nikita Repp absolvierten ihre Prüfungsfächer zum 8. Kup sehr sicher und problemlos. Als höchster Kup-Prüfling zum 1. Kup (rot-schwarz) wurde der 11jährige Lynes Zagorny auf Herz und Nieren geprüft, er überzeugte durch gekonnte und ruhige Ausführungen zum besonderen erstaunen des Prüfers. Im Anschluss an die Kup-Prüfung folgte das Highlight des Tages die erste DTU-Vereins-Dan-Prüfung des Kreises.

Hohe Bewertungen

Nach knapp 2 1/2jähriger Vorbereitungszeit war es endlich so weit, die TBV Lemgo Taekwondo Sportlerin Chiara Zagorny absolvierte erfolgreich ihre Meisterprüfung zum schwarzen Gürtel im Taekwondo. Genau wie volljährige Meisterprüflinge wurde auch sie in allen Disziplinen des Taekwondo geprüft. Beginnend mit der Überprüfung des Gibon Yeonseup (Taekwondo Grundschule), standen Prüfungsfächer wie ihre Paradedisziplin Poomsae (Formlauf) auf dem Programm, auch im Ilbo Taeryon, den Taekwondo 1-Schrittkampf mit schwierigen Anforderungen konnte sie problemlos überzeugen, aber auch im Gyeorugi den olympischen Zweikampf (mit taktischen Aufgabenstellungen, Freikampf mit kompletter Taekwondo Schutzausrüstung) konnte sie ausgezeichnete und überraschend hohe Bewertungen einholen. Aber auch im Hosinsul, der Selbstverteidigung aus verschiedenen Distanzen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden überzeugte sie Prüfer Paustian. Mit gerade einmal 14 Jahren gehört Sie nach dem Ablegen des ersten Poom, Meisterbezeichnung der Dan-Graduierung bei Sportler*innen unter 15 Jahren zur jüngsten weiblichen Taekwondo Meisterin der Deutschen Taekwondo Union (DTU) im Kreis Lippe. Der gesamte TBV Lemgo 1911 e.V., sowie der Taekwondo Trainer Sebastian Zagorny sind mehr als stolz und zufrieden über das erfolgreiche Abschneiden der TBV Lemgo Taekwondoka.


Die Taekwondo Abteilung des TBV Lemgo 1911 e.V. ist seit ihrer Gründung durchgehend  eine durch die Deutsche Taekwondo Union (DTU) zertifizierte Fachabteilung für olympisches Taekwondo. Mehr Infos auf www.tbvlemgoev.de/taekwondo oder auf www.youtube.com/c/tbvlemgotaekwondo