Lemgo (pame). Bereits am Samstag standen sich die beiden Mannschaften des TSV Kirchheide II, sowie der SG Sonneborn/Alverdissen II gegenüber und den Hausherren um Trainer Ulrich Bomscheuer gelang am 13. Spieltag der zweite Saisonerfolg.

SG-Mittelfeldregisseur Nils Hansmeier war viel unterwegs.

Es begann wie nach Maß für den bis dahin Tabellenletzten aus Kirchheide. Hendrik Winter (2.) erzielte per sehenswerten Kopfball die frühe Führung der Gastgeber. In Folge verzeichnete zwar die SG etwas mehr Ballbesitz, doch eine gut organisierte Defensive um Jonas Winter und Thomas Dick wusste den Offensivaktionen der Gäste entgegenzuwirken. Der TSV kam immer wieder zu guten Kontersituationen, schließlich war es Tobias Gradtke, der in der 19. Spielminute auf 2:0 erhöhen konnte. “Wir sind trotz kurzfristiger Ausfälle von Beginn an dagewesen und konnten uns mit den ersten 3 – 4 Torchancen auch endlich mal belohnen”, so der TSV-Trainer Ulrich Bomscheuer. In der Tat überzeugte Kirchheide vor allem durch Effektivität. Mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag erzielte Hendrick Winter in der 27. Spielminute das 3:0. Ein Strafstoß durch Adrian Lücke in der 28. führte schließlich zum 3:1-Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Gäste einen frühen Anschluss herzustellen, scheiterten jedoch immer wieder an den kompakt agierenden Kirchheidern. Zwei Platzverweise auf Seiten der Hausherren erhitzten zu Ende der Partie hin nochmals die Gemüter, doch mit seinem dritten Tor machte Hendrick Winter endgültig den Deckel drauf und avancierte zum Mann des Spiels. “Das tat echt gut, die Jungs hatten wirklich Bock. Wir haben wenig zugelassen und hatten Sonneborn/Alverdissen voll im Griff. Das war ein verdienter Sieg”, so ein äußerst zufriedener TSV-Trainer Bomscheuer.

Berichte über die weiteren Spiele des Spieltags in den Lemgoer Fußball-Kreisligen B in der aktuellen Ausgabe der Lippischen Wochenschau/sportinsider. Jeden Donnerstag im Zeitschriftenhandel, Kiosk und vielen Tankstellen erhältlich.