Lipperreihe (pame). Der Spitzenreiter der Bezirksliga Staffel 03 gab sich auch am 5. Spieltag keine Blöße und kam gegen den VfR Borgentreich zu einem vollkommen verdienten 7:0-Erfolg auf heimischen Kunstrasen an der Schulstraße.

Lipperreihes Coach Markus Rüschenpöhler kann seinem Team zurzeit nur applaudieren, konnte es doch alle seine bisherigen Spiele gewinnen.

“Wir haben das Spiel von Anfang an bestimmt”, so treffende Kommentar von TuS-Trainer Markus Rüschenpöhler. Durch Tore von Timo Fulland (6.) und Furkan Kücük (16., 23.) führten die Hausherren nach nur 23 gespielten Minuten bereits mit 3:0. Bis zur Pause sollte sich an diesem Spielstand nichts mehr ändern, obwohl die Mannen aus Lipperreihe “durchaus mehr Tore hätten schießen können”, so Rüschenpöhler.

Ähnlich wie die Anfangsphase des ersten Durchgangs gestalteten sich die ersten Minuten der zweiten Halbzeit. Die Hausherren kamen mit Wucht aus der Kabine, Marco Weigmann (48.), Furkan Kücük (56.), Jean-Luca Schulz (60.) und Timo Fulland (65.) schraubten das Ergebnis innerhalb von 20 Minuten auf 7:0 hoch. “Von da an ließ sich Borgentreich noch tiefer fallen und wir haben das sehr souverän gestaltet”, kommentierte der TuS-Coach, so dass die Gastgeber Ball und Gegner laufen lassen konnten. “Der Fokus”, so Markus Ruschenpöhler, “liegt bereits bei den kommenden Aufgaben, die uns sicherlich mehr abverlangen werden“.

Der nächste Spieltag:

Voller Kader

Am 6. Spieltag ist der TuS Lipperreihe beim SV Eintracht Jerxen-Orbke zu Gast. “Da müssen wir schon alles zeigen, um in der Erfolgsspur zu bleiben”, gibt Markus Rüschenpöhler die Marschroute bereits vor. Kadertechnisch sollte der TuS-Trainer aus dem Vollen schöpfen können.

Der insider-Tipp: Knapp, aber es reicht. Lipperreihe gewinnt mit 2:1 bei Jerxen-Orbke.