Zufrieden mit dem Spiel seiner Mannschaft: Lemgo Coach Matthias Wölk.

Oerlinghausen/Lipperreihe (ruko). Der TBV Lemgo bleibt auf Titelkurs. Nach dem 2:2 im Spitzenspiel gegen den SC Bad Salzuflen konnte der TBV auch im zweiten Topspiel in Folge punkten, diesmal sogar dreifach. Die Mannen von Matthias Wölk waren beim TuS Lipperreihe mit 2:0-Toren erfolgreich. Schon das Hinspiel gewannen die Lemgoer mit 3:0.


„Wir haben heute ein sehr wichtiges Spiel gewonnen und wohl auch zurecht, denn wir waren über 90 Minuten besser. Zudem konnte sich der TuS keine einzige Großchance erarbeiten. Ich bin stolz auf meine Truppe, die das heute sehr gut gemacht hat“, so ein zufriedener Lemgoer Trainer Matthias Wölk nach den 90 Minuten. Schon nach sieben Minuten hatte Oli Hett die Chance auf das 1:0 für den TBV. Doch obwohl er ganz allein vor TuS-Keeper Simon Danne auftauchte, konnte er das Leder nicht unterbringen. In der 18. Minute die Führung für den TBV. Nach einem Freistoß von ganz links außen landete das Leder bei Markus Esko, der zog volley ab und bugsierte das Spielgerät genau in den Knick. Der TBV konnte sich weitere Möglichkeiten durch Hett und Markus Esko erarbeiten. Tor zwei für den TBV kam dann per Foulelfmeter zustande. Markus Esko wurde im TuS-Strafraum gefoult. Fabio Hildebrand trat an und versenkte das Leder sicher.

Viele der weiteren Aktivitäten spielten sich in Hälfte zwei im Mittelfeld ab. Lipperreihe zwar bemüht den Anschlusstreffer zu erzielen, doch die Lemgoer Defensive ließ nicht viel zu. Der TBV hatte noch eine Großchance durch Dingemann zu verzeichnen. Es blieb beim 2:0 für die Lemgoer.

„Ich denke, wir haben heute ein bisschen unglücklich verloren. Beide Tore sind aus Standartsituation gefallen. Dennoch, Lemgo hat das clever gelöst. Bei uns fehlte der letzte Punch im Strafraum. Ich kann meinen Jungs aber keinen Vorwurf machen, die alles reingehauen haben. Es gibt halt Tage da trifft man das Tor nicht“, so TuS-Trainer Frank Fulland.

 

Berichte über die weiteren Spiele des Spieltags in den Lemgoer Fußball-Kreisliga A und Vorberichte in der aktuellen Ausgabe der Lippischen Wochenschau/sportinsider. Jeden Donnerstag im Zeitschriftenhandel, Kiosk und vielen Tankstellen erhältlich.