„Die individuelle Klasse siegt!“

Rassiger Zweikampf an der Außenlinie. Sonneborns Bennet Strohmeier versucht sich hier gegen Johannes Lindemeyer (r.) und Christian Franz zu behaupten.

Barntrup/Sonneborn (ruko). Gut 400 Besucher waren beim Eröffnungsspiel der Kreisliga A zwischen dem gastgebenden TuS Sonneborn und dem RSV Bantrup an der B1 zugegen und sie brauchten ihr Kommen nicht bereuen. Den Besuchern wurde eine von beiden Seiten engagiert geführte Partie geboten.

Die Gäste zunächst deutlich überlegen, mit gutem Angriffspressing, und Jan Hoffmann traf früh zum 1:0 für den RSV. Ab der 20. Minute verlor das Team von Nico Haase, der den verhinderten RSV-Coach Daniel Barbarito vertrat, dann aber zusehends den Faden. Sonneborn nutzte diese Schwächephase der Gäste und kam nicht unverdient zum 1:1 durch Andre Marter (24). Anschließend konnte sich keine der beiden Mannschaften noch nennenswerte Möglichkeiten erarbeiten und es ging mit dem Remis in die Pause.

 

Freundliche Begrüßung vor dem Spiel. Sonneborns Coach Heiko Taube (r.) begrüßt Nico Haase, der für den verhinderten RSV-Coach Daniel Barbarito eingesprungen war.

Nach dem Wechsel wurde die Partie zusehends hektischer und auch ein wenig härter, Derbycharakter kam auf. Haase hatte sein Team in der Pause umgestellt. Till Kamp musste verletzungsbedingt passen. Für ihn kam Offensivmann Kevin Elsner und der RSV agierte fortan mit einem 4:4:2-System. Mit Erfolg. Die „Roten Teufel“ nun sichtlich überlegen. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor und Johannes Lindemeier traf zum 2:1 (66.). Sonneborn stand tief und agierte viel mit langen Bällen. Der RSV kam immer mehr über die Außenpositionen und der eingewechselte Kevin Elsner machte in der 80. Minute endgültig mit dem 3:1 den Deckel auf dieses Spiel. Die Sonneborner verloren nicht nur die Punkte, sondern leider auch Robin Niemeier, der sich in Hälfte eins schwer am Knie verletzte (der insider wünscht baldige Genesung).

„Eine ordentliche Leistung unserer Mannschaft, auf der es sich aufbauen lässt. Die Abwehr stand gut, doch zum Anfang hatten wir so unsere Schwierigkeiten auf Rasen zu spielen. Dies sollten wir in Zukunft mehr trainieren“, so RSV-Präsident Andreas Schlingmann.

„Vorab gute Besserung an Robin Niemeier, der sich schwer am Knie verletzt hat. Barntrup gewinnt verdient. Wir haben teilweise gut mitgehalten, aber die individuelle Klasse hat heute gewonnen. Die Mannschaft hat alles rausgehauen und mit dieser Einstellung werden wir auch noch punkten“, so ein nicht ganz unzufriedener Sonneborner Co-Trainer Thomas Elsner.

 

 

 

Berichte über die weiteren Spiele des Spieltags in der Lemgoer Fußball-Kreisliga A in der aktuellen Ausgabe der Lippischen Wochenschau. Jeden Donnerstag im Zeitschriftenhandel, Kiosk und vielen Tankstellen erhältlich.