Dreimal Gold für den TBV Jahn Alverdissen

Groß Berkel. Insgesamt waren 250 TeilnehmerInnen aus 18 Vereinen aus Berlin, Hessen und Niedersachsen gemeldet. In der Mannschaftwertung belegte das Rollkunstlaufteam des TBV Jahn Alverdissen, das mit einem Team aus 24 Sportlern für den Wettbewerb angereist, war einen hervorragenden 4. Platz.  Dieser rekrutierte sich aus 3 x Platz 1, 1 x Platz 2 und 4 x Platz 3. Darüber hinaus glänzte der TBV durch seine gute Nachwuchsarbeit, was sich in den Platzierungen zeigte, auch wenn es nicht alle es auf das Treppchen geschafft haben.

Von links: Celina Maurer, Lilli Braun, Josephine Kojtka, Xenia Rempel, Lara Stiewe, Alexa Friesen, Nelly Reese und Frauke Baldig.

Gold ging an Xenia Sophie Rempel (Anfänger), Mila Serr (Anfänger) und Zoe Marie Hoffmann (Minis). Silber ging an Romy Topp (Anfänger jünger als 2015).

Bronze durften Paulina Baier (Kunstläufer Mädchen), Clara Rieke (Figurenläufer), Alexia Friesen (Anfänger) und Phil Assmus (Minis) mit nach Hause nehmen.

Das TBV-Trainerteam ist zufrieden, sieht aber auch noch eine Menge Arbeit.

Als nächstes reisen die Rollkunstläufer nach Stade, Bayreuth und zu den Landesmeisterschaften in Einbeck, wo es auch um die Nominierungen für die Norddeutschen und Deutschen Meisterschaften geht. Zwischendurch wird noch die Rollkunstlaufshow EISKÖNIGIN in Barntrup, Hameln und Emmerthal gelaufen.