Ein letztes Mal vor heimischer Kulisse

HSG Blomberg-Lippe empfängt die Sport-Union Neckarsulm

Am Samstagabend soll es ein letztes Mal einen gemeinsamen Jubelkreis vor heimischer Kulisse geben. (Quelle: Weib’z Fotografie)

Blomberg. Die Bundesligasaison 2023/24 neigt sich dem Ende zu. Am 18.05.2024 empfängt das Team von Trainer Steffen Birkner ab 18:00 Uhr zum vorletzten Spieltag der Handball Bundesliga Frauen die Sport-Union Neckarsulm an der Ulmenallee. Laura Rüffieux & Co. möchten sich mit zwei Punkten von den eigenen Fans verabschieden und einen erfolgreichen Abschluss in eigener Halle feiern, bevor es eine Woche später zum letzten Saisonspiel nach Bietigheim zum Deutschen Meister geht. Nach Abpfiff der Partie werden außerdem die zum Sommer ausscheidenden HSG-Spielerinnen verabschiedet. Zudem stellt HSG-Sponsor – Herforder Brauerei GmbH – hundert Liter Freibier nach dem Abpfiff der Partie zur Verfügung. Für kurzentschlossene HSG-Fans werden nur noch wenige Tickets an der Tageskasse erhältlich sein. Das Heimspiel wird von der Gaststätte Wittelmeyer aus Blomberg-Donop präsentiert. Das griechische Restaurant von Inhaber Vassiliki Ziguri wird zusätzlich auf allen Klatschpappen am Spieltag präsent sein.

Gäste kämpfen gegen den Abstieg und reisen mit zukünftiger HSG-Spielerin an

Das Gästeteam um Cheftrainer Thomas Zeitz liegt aktuell mit zehn Pluspunkten auf dem 12. Tabellenplatz der Handball Bundesliga Frauen, was den Abstieg in die Zweitklassigkeit bedeuten würde. Zum rettenden Ufer fehlen der SUN gerade einmal zwei Punkte, wodurch man in Blomberg mit viel Gegenwehr der Gäste rechnen muss. Dass die Mannschaft aus Baden-Württemberg nicht in die aktuelle Tabellenregion gehört, stellte die Zeitz-Mannschaft schon einige Male unter Beweis. Zuletzt konnte Neckarsulm aus drei Saisonspielen vier wichtige Punkte einfahren. Gegen den Buxtehuder SV gelang ein starker 29:24-Heimspielerfolg und zuletzt wurden die Bad Wildungen Vipers vor heimscher Kulisse mit 35:27 geschlagen.


Unvergessen bleibt natürlich das Hinspielduell zwischen der HSG und Neckarsulm. Ende Januar erlebten die Blombergerinnen einen rabenschwarzen Tag in der Ballei-Sporthalle und mussten nach einem desolaten Auftritt mit einer 28:16-Auswärtsniederlage die Heimreise antreten. Somit ist die HSG im Rückspiel vor eigener Kulisse genug gewarnt.

Besonders aufpassen muss die HSG dabei auf die beiden Toptorschützinnen der Gäste. Mit Nina Engel und der Niederländerin Amber Verbraeken, die zur kommenden Saison nach Blomberg wechselt, haben die Neckarsulmerinnen zwei gefährliche Torschützinnen in ihren Reihen. Beide Linkshänderinnen erzielen im Schnitt 5 – 5,5 Tore pro Partie, Verbraeken ist dabei aktuell mit 121 Toren die erfolgreichste Rechtsaußenspielerin der Liga.

Die HSG Blomberg-Lippe musste zuletzt einen kleinen Dämpfer gegen den favorisierten Thüringer HC hinnehmen. Trotz der Auswärtsniederlage im letzten Spiel geht man mit Zuversicht und voller Motivation in das Duell am Samstagabend und möchte im letzten Heimspiel alles investieren, um allen Beteiligten einen positiven Abschluss zu bieten.

HSG-Trainer Steffen Birkner ordnet das letzte Heimspiel gegen Neckarsulm wie folgt ein: „Auch wenn sich Neckarsulm in der unteren Tabellenregion befindet, wird es eine schwierige Aufgabe für uns. Sie verfügen eine hohe Qualität im Kader und sie werden um jeden Ball kämpfen, um die nötigen Punkte gegen den Abstieg zu holen. Für uns wird es drum gehen flexibel zu verteidigen und auf neue Situationen immer wieder gut zu reagieren. Klar ist auch, dass wir unsere herausgespielten Chancen mit einer hohen Effektivität nutzen müssen. Aufgrund der Tabellensituation müssen wir uns darauf einstellen, dass uns Neckarsulm einen harten Fight bieten wird und da gilt es beim letzten Heimspiel der Saison das Herz noch einmal auf der Platte zu lassen, um die beiden Punkte hier zu behalten. Wir möchten uns mit einer starken Leistung von unseren Fans verabschieden und gemeinsam einen tollen Heimabschluss feiern.“

Außer Nele Franz, die sich noch immer im Aufbautraining befindet, wird HSG-Trainer Birkner voraussichtlich auf den vollen Kader zurückgreifen können. Geleitet wird die Partie vom Schiedsrichtergespann Konrad Gimmler und Jannik Rips. Die Begegnung wird wie gewohnt ab 17:45 Uhr im kostenpflichtigen Livestream über Sportdeutschland.TV und DYN verfolgt werden.

Taschengeld aufbessern
Obsthof Brunsiek in Blomberg "Erdbeeren Selberpflücken"
Seeböck & Miess GmbH mit Logos von Automarken "Kompetenten Service-Berater (m/w/d) per sofort gesucht!"
Obsthof Schäferkordt in Hameln mit Illustration von 3 Erdbeeren und Spruch "Köstlich süße Erdbeeren"
Fliesenverlegung Unrau Lage
Die Pflanze in Detmold
Stöver's Erdbeerplantagen Detmold Lage Ellernkrug mit Illustration von 4 Erdbeeren "Start in die Erdbeersaison"
Solarstrom Konzepte Herford Photovoltaik Komplettpaket
Rasti Land Freizeitpark in Salzhemmendorf mit Hasen-Illustration