“Ein sehr, sehr souveräner Auftritt!”

Oerlinghausen (pame). Der TSV Oerlinghausen bleibt auch nach dem 15. Spieltag der Tabellenführer der Bezirksliga Staffel 03. Gegen den Drittplatzierten SV Höxter überzeugten die Tadic-Mannen über die gesamten 90 Minuten.

Auf TSV-Goalgetter Justin Johannhörster ist Verlass, der zweimal beim 4:0-Sieg gegen Höxter traf.

Von Beginn an schienen die Hausherren die Favoritenrolle gerecht werden zu wollen, wussten Ball und Gegner laufen zu lassen. “Wir haben es sehr cool runtergespielt, hatten direkt die nötige Konzentration”, so TSV-Trainer Miron Tadic. “Etwas Glück” hatten die Gastgeber laut dem Coach beim frühen Führungstreffer durch Fynn Mosebach in der 4. Spielminute. “Eine eher harmlose Flanke, die er sich dann eigentlich selber ins Tor legt, das spielte uns natürlich auch in die Karten“. Jan-Justin Johannhörster erhöhte in der 31. Spielminute auf 2:0 für Oerlinghausen, dies war zugleich der Halbzeitstand am Kalkofen.

Nach Wiederanpfiff ein identisches Bild, klare Überlegenheit des Spitzenreiters, die Gäste aus Höxter hatten dem wenig entgegenzusetzen. Zunächst stellte Johannhörster mit seinem zweiten Treffer auf 3:0 (58.), ehe Noel Heitkamp in der 73. Spielminute den Endstand zum 4:0 erzielten konnte. “Das war von Minute 1 bis 90 ein sehr, sehr souveräner Auftritt, damit können wir eigentlich nur zufrieden sein”, so ein hochzufriedener Miron Tadic.

Der nächste Spieltag:

Verfolger zu Gast

Zum 16. Spieltag begrüßt der TSV den Verfolger aus Lipperrreihe am Kalkofen. Ein Spitzenspiel, was es in sich haben wird. Beide Mannschaften können – Stand jetzt – nahezu aus dem Vollen schöpfen.

Tipp: das Spiel endet mit 2:2-Remis.