“Ein typisches Unentschieden-Spiel!”

Lemgo (pame). Am 23. Spieltag der Kreisliga B gelang dem SV Wüsten ein enorm wichtiger 1:0-Auswärtserfolg in Kirchheide und ist mit diesem Dreier nun aktueller Favorit auf den Aufstieg in das Kreisligaoberhaus.

Lieferten sich erbitterte Zweikämpfe auf den Außen: Niko von Heiden und Julian Dreskrüger.

Von Beginn an war die Bedeutung dieses Spiels auf beiden Seiten deutlich zu erkennen, sowohl der TSV Kirchheide, als auch Wüsten konnten sich keinen großen Vorteil erspielen. Der Fokus galt einer geordneten Defensive und eher ein konrolliertes Offensivspiel. “Die erste Hälfte war relativ ausgeglichen, wir hatten zwar mehr Chancen, aber Wüsten wohl eher die klareren”, so der TSV Co-Trainer Berti Siebert. Nach 45 gespielten Minuten stand es im Topspiel der Gruppe 0:0.

Der zweite Durchgang verlief ähnlich wie der erste, eher ein zaghaftes Abtasten als ein offensiver Schlagabtausch. Laut Siebert sah es aus wie “ein typisches Unentschieden-Spiel”, doch der SV Wüsten wollte sich darauf nicht einlassen. In der 67. Spielminute war es Julian Dreskrüger, der den viel umjubelten Siegtreffer erzielen konnte. In Folge drückten die Gastgeber zwar, kamen durch Philipp und Robin Winter zu zwei Hochkarätern, doch am Ende sicherte sich der SV Wüsten den Auswärtserfolg. “Wir haben jetzt eine wirklich gute Ausgangsposition leider verspielt”, so Berti Siebert, denn nun hat der SV alle Trümpfe in der eigenen Hand und kann aus eigener Kraft den Aufstieg klar machen.

Berichte über die weiteren Spiele des Spieltags in den Lemgoer Fußball-Kreisligen B in der aktuellen Ausgabe der Lippischen Wochenschau/sportinsider. Jeden Donnerstag im Zeitschriftenhandel, Kiosk und vielen Tankstellen erhältlich.