Erneut starke Kulisse erwartet: TBV empfängt Hannover-Burgdorf

Lemgo. Nach einer spielfreien Woche geht es für den TBV Lemgo Lippe am Donnerstagabend (18.4.) in der LIQUI MOLY HBL weiter. Am 29. Spieltag empfangen die Lipper die TSV Hannover-Burgdorf in der Phoenix Contact-Arena. Anwurf der Begegnung ist um 19 Uhr. Im Duell mit den Recken kann das Team von Florian Kehrmann erneut auf die volle Unterstützung der TBV-Fans zählen, waren am Mittwochmorgen doch bereits 4.200 Tickets verkauft.

Niels Versteijnen (l.) und Lukas Hutecek (r.) sind bereit für den nächsten spannenden Schlagabtausch. Foto: Matthias Wieking

Länger als sonst konnte TBV-Cheftrainer Kehrmann seine Mannschaft in den vergangenen Tagen auf das Heimspiel gegen die Niedersachsen vorbereiten. Da die Lemgoer Handballer das REWE Final4 in Köln, nach zuletzt drei Teilnahmen in Folge, in diesem Jahr nur vor dem TV verfolgen konnten, wurde die Zeit stattdessen für die Vorbereitung auf das bevorstehende Ligaspiel genutzt. „Die Jungs haben sehr gut mitgezogen und freuen sich nun schon wieder auf eine sehr gut gefüllte Halle beim Spiel gegen die Recken“, zeigte sich Kehrmann zufrieden mit der Trainingsleistung der letzten Tage. Ein besonderes Augenmerk galt dabei dem Angriffsspiel. „Wir wissen, dass uns am Donnerstag eine sehr flexible und aggressive 6:0-Abwehr erwartet, gegen die wir gute Lösungen finden müssen. Dabei muss es uns gelingen, die Anzahl der technischen Fehler wieder zu reduzieren. In Leipzig haben wir uns davon zu viele geleistet und wurden dafür konsequent bestraft. Auch die Recken, die bislang eine wirklich starke Saison spielen, werden sich nicht zweimal bitten lassen, wenn wir sie zu einfachen Tempogegenstoßtoren einladen“, fordert Kehrmann einmal mehr einen geduldigen und zähen Auftritt seiner Spieler.

Der kommende Lemgoer Gegner tanzte in dieser Saison, erstmals seit 2018/19, wieder auf drei Hochzeiten. Nach einer bärenstarken letzten Spielzeit, welche die Burgdorfer auf Platz 6 abschließen konnten, mischte das Team von Trainer Christian Prokop, neben Liga und Pokal, auch in der EHF European League mit. Lange sah es dabei so aus als könnten die Niedersachsen diese Zusatzbelastung stemmen und Platz 6 aus dem Vorjahr bestätigen – doch im Schlussspurt scheint Marian Michalczik und Co. derzeit etwas die Puste auszugehen. So mussten die Recken kürzlich ein bitteres Aus in der European League verkraften: Trotz eines Vier-Tore-Vorsprungs im Hinspiel, verpasste Hannover-Burgdorf gegen den schwedischen Teilnehmer IK Sävehof den Sprung ins Achtelfinale. Im Rückspiel erwischte der TSV einen rabenschwarzen Abend und unterlag in Schweden deutlich mit 25:34. Und auch in der Liga mussten die Prokop-Schützlinge zuletzt Platz 6 an den VfL Gummersbach abgeben, nachdem sie diesen seit dem 17. Spieltag innehatten. Auf ein 31:31-Unentschieden in Eisenach folgten Niederlagen in Flensburg (28:31) und gegen den HSVH (25:26). Im Nachholspiel gegen Leipzig behielt Hannover jedoch am vergangenen Wochenende die Nerven (27:26), sodass die Recken am Donnerstag mit 32:24-Punkten auf Platz 7 nach Lemgo reisen.

Zuletzt musste TSV-Trainer Prokop auch auf einige seiner Spieler verzichten. Torhüter Simon Gade erlitt in Sävehof einen Muskelfaserriss am Oberschenkel, Renars Uscins zog sich in Schweden ebenfalls einer Faserriss zu und auch Justus Fischer fehlte in den letzten Wochen mit einer Fraktur am Daumen. Mit Blick auf die letzten fünf Duelle haben die Niedersachsen die Nase leicht vorne, konnten drei Siege einfahren und mussten zweimal als Verlierer vom Feld gehen. In der Hinrunde sahen die Fans beider Lager ein ausgeglichenes Spiel, an dessen Ende Hannover den längeren Atem bewies und mit 34:32 beide Punkte in der ZAG-Arena behielt. Beim letzten Besuch in Lemgo gab es hingegen nichts zu holen für die Recken (30:35).

Geleitet wird die Begegnung am Donnerstagabend vom Schiedsrichtergespann Tobias Tönnies und Robert Schulze. Stehplatzkarten und letzte Sitzplatztickets sind weiterhin an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Online-Ticketshop erhältlich. Die Abendkasse öffnet Donnerstag mit Einlass um 17:30 Uhr. Live übertragen wird die Begegnung wie gewohnt ab 18:45 Uhr bei Dyn.

Alle Spiele der LIQUI MOLY HBL live und auf Abruf nur bei Dyn.

Taschengeld aufbessern
Obsthof Schäferkordt in Hameln mit Illustration von 3 Erdbeeren und Spruch "Köstlich süße Erdbeeren"
Rasti Land Freizeitpark in Salzhemmendorf mit Hasen-Illustration
Bild einer lächelnden Frau mit Einkaufstaschen und Text: Anfassbar glücklich. 85 Shops, über 500 Parkplätze und Logo der Stadt-Galerie Hameln
Niedersächsische Landesforsten Tierpark Solling mit Bild einer Wildkatzenart
Stadtgalerie Hameln
Bild von Terrassendielen, davor Text: Riesenauswahl Terrassendielen und Logo von Holz Speckmann
Solarstrom Konzepte Herford Photovoltaik Komplettpaket
KTT Lifttechnik in Lage
Küster in Extertal Mode auf 3000m2 Die Auswahl zum Hauspreis Wellensteyn, Rabe, Brax, Gerry Weber u.v.m.! Bild von zwei Frauen
LWL-Museum Ziegelei Lage - Ausstellung: Mit Ecken und Kanten - Bild von spitzem Backsteindach
Aktionskomitee Minden-Lübbecke Storchenmuseum mit Bildern vom Museum und vom Außenbereich des Cafés
Obsthof Brunsiek in Blomberg "Erdbeeren Selberpflücken"
Stöver's Erdbeerplantagen Detmold Lage Ellernkrug mit Illustration von 4 Erdbeeren "Start in die Erdbeersaison"