Freier Vorverkauf für Heimspiel gegen Bad Wildungen gestartet

Blomberg. Der freie Vorverkauf für das kommende Heimspiel der HSG Blomberg-Lippe gegen die Bad Wildungen Vipers (26.02., 18 Uhr) ist gestartet. Gegen das Team um die ehemaligen Blombergerinnen Munia Smits und Kira Schnack darf der lippische Handball-Bundesligist erneut bis zu 400 Zuschauer*innen in der Halle an der Ulmenallee (BU2) in Blomberg begrüßen.

Auch gegen Bad Wildungen freuen sich Laura Rüffieux und Co. wieder auf die HSG-Anhänger in der Blomberger Halle an der Ulmenallee. Foto: ostwestfalen.fotografie

Somit kann weiterhin allen Dauerkarteninhaber*innen ein Platz zugesichert werden. Darüber hinaus sind ca. 60 Restkarten an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Online-Ticketshop unter www.tickets.hsg-blomberg-lippe.de erhältlich. Alle Informationen rund um die Corona-Regelungen vor Ort sind auf der Homepage der HSG zu finden.

„Nach dann vier Auswärtsspielen in Folge freuen wir uns, endlich wieder vor unseren großartigen Fans in heimischer Halle zu spielen. Gegen die Vipers zählen wir dabei wie immer auf eure Unterstützung, also sichert euch jetzt eure Tickets!“, richtet sich Kapitänin Laura Rüffieux an alle HSG-Anhänger*innen.

Dauerkarteninhabende der HSG Blomberg-Lippe können ihre Tickets für das Spiel gegen die Vipers erneut bequem an der Abendkasse gegen Vorlage der Dauerkarte abholen. Eine frühere Abholung in der Geschäftsstelle am Marktplatz 6 in Blomberg ist ebenfalls möglich. Die Tickets enthalten die notwendigen Informationen zu Block, Reihe und Platznummer. Alle Zuschauer*innen werden gebeten, ausschließlich auf den ihnen im Vorfeld fest zugewiesenen Plätzen Platz zu nehmen.