Geht doch! Sieg für Don/Voß Frauen

Lemgo/Voßheide. Wenn’s drauf ankommt, können die Damen des FC Donop-Voßheide auch anders: nach drei recht untertourigen Auftritten gegen die Kellerkinder der Liga demonstrierten die FC-Frauen mal wieder ihre Stärken und beraubten dem Tabellenzweiten SC Peckeloh mit einem deutlichen 4:1 Sieg die letzten theoretischen Chancen auf die Meisterschaft. Damit steht die Spvg Steinhagen schon vorzeitig als Meister der Bezirksliga Staffel 1 fest.

Melanie Gutsch auf dem Weg zum 2:0.

Der FC lieferte in der ersten Halbzeit eine reife Leistung ab: schon in den ersten fünf Minuten musste die Gästetorfrau zweimal Kopf und Kragen riskieren, um einen frühen Rückstand zu verhindern. Den gab es dann aber trotzdem durch einen Doppelschlag des FC in der 24. und 29. Minute. Zunächst konnte Maria Sophie Ertner eine präzise Vorlage von Nele Grauert von der Grundlinie zur Führung verwerten, dann behielt die steil geschickte Melanie Gutsch vor der gegnerischen Torfrau die Nerven, um an ihr vorbei das 2:0 zu markieren. Kurz vor der Pause bewies dann auch noch Pia Burzeja ihre feine Schusstechnik, als sie von der Strafraumgrenze den Ball zur 3:0 Pausenführung in den Knick setzte.

In der Pause hatte sich Peckeloh offenbar viel vorgenommen und machte nun mehr Druck und auch weitgehend das Spiel, was in der 62. Minute mit dem Treffer zum 3:1 auch belohnt wurde, als sich niemand so recht für Peckelohs Nr. 12, Annemieke Otte, zuständig fühlte, die ungehindert aus 18m abziehen konnte. Die Gäste warfen nun alles nach vorne, die FC-Frauen fanden jedoch allmählich ihre Ordnung wieder und kamen selbst noch zu Abschlüssen. Die endgültige Entscheidung fiel dann in der Nachspielzeit, als Melanie Gutsch aus halblinker Position abzog: die sichere Gästetorfrau Johanna Elisa Lehmkühler konnte den gut getimten Ball zwar noch aus dem Eck kratzen, jedoch prallte er anschließend von einer eigenen Mitspielerin ins Tor ab.

Einen bewegenden Moment gab es noch kurz vor Ende der Partie, als FC-Urgestein Marina Niemeier ausgewechselt wurde und ihre Mitspielerinnen ihr ein Spalier bildeten, um sie hochleben zu lassen. Denn dies war das letzte Spiel ihrer langen Karriere. 2003 steht in ihrem Spielerpass als Datum ihrer ersten Spielberechtigung für den FC Donop-Voßheide, vorher hatte sie schon beim SC Donop bei den B-Juniorinnen gekickt, danach mehrere Aufstiege, zahllose Kreismeisterschaften auf dem Feld und in der Halle feiern können. Ganz Schluss mit Fußball ist zum Glück nicht, denn sie wird in ihrer Funktion als Obfrau auch weiterhin für den Verein tätig sein.

Letztes Spiel gegen den Meister

Im letzten Spiel der Saison geht es am kommenden Sonntag zum Meister Spvg Steinhagen. Auch da wollen sich die FC-Damen noch mal von ihrer besseren Seite präsentieren.

Lippische Wochenschau Abonnement
Die Pflanze in Detmold
Fliesenverlegung Unrau Lage
Stöver's Erdbeerplantagen Detmold Lage Ellernkrug mit Illustration von 4 Erdbeeren "Start in die Erdbeersaison"
Seeböck & Miess GmbH mit Logos von Automarken "Kompetenten Service-Berater (m/w/d) per sofort gesucht!"
Solarstrom Konzepte Herford Photovoltaik Komplettpaket
Rasti Land Freizeitpark in Salzhemmendorf mit Hasen-Illustration
Lebenshilfe Detmold mit Bild von lächelnder Frau "Ich bin dabei: BFD, FSJ und Jahrespraktikum"
Obsthof Schäferkordt in Hameln mit Illustration von 3 Erdbeeren und Spruch "Köstlich süße Erdbeeren"
Obsthof Brunsiek in Blomberg "Erdbeeren Selberpflücken"