Großes Sommerfest in Bösingfeld

Viel Spaß dürfte wieder bei der Puppenbühne der Feuerwehr zu erwarten sein.

Extertal/Bösingfeld. Bunt und abwechslungsreich. So wird es am 14. Juli – bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein – in Bösingfeld im und am Freibad zugehen.

Die drei Organisatoren, die Feuerwehr Bösingfeld, der Förderverein Freibad Bösingfeld – Asmissen und der TSV Bösingfeld laden herzlich zu ihrem großen, gemeinsamen Sommerfest ein.
In der Zeit von 14.00 Uhr bis nach Mitternacht erwartet die Besucher ein buntes, abwechslungsreiches Programm aus Sport, Spiel und Spaß.

Gestartet wird mit einem Mannschaftswettbewerb. Für ein Startgeld von 10€ können sechs Mannschaften (á 8 Personen) beim Volleyball, Wasserball und Menschenkicker ihre Stärken unter Beweis stellen. Anmeldungen bitte an Paul Heitkamp, Tel. 0170 9493344.

 

 

Der Nachmittag ist der Familie gewidmet

 

Der Nachmittag ist der ganzen Familie gewidmet. Es gibt viel zu entdecken: die Puppenbühne der Feuerwehr, ein Menschenkicker Spielfeld, ein Kletterfelsen und vieles mehr werden für Abwechslung sorgen.

Ab 17.00 Uhr zeigt der TSV Bösingfeld mit zahlreichen Vorführungen ihr sportliches Können. Gewagte Sprünge auf dem Trampolin, nach dem Motto: nur Fliegen ist schöner. Die Cheerleader zeigen uns ihr akrobatisch, turnerisches und tänzerisches Können. Kindertanz, Zumba, Pacouring und LineDance vervollständigen das Programm.

Kaffee, Kuchen…Wein, Cocktails. Für das leibliche Wohl ist während des gesamten Unterhaltungsprogramms natürlich ausreichend gesorgt, und der Eintritt ins Freibad ist ab 14.00 Uhr natürlich kostenlos.

Ab 19 Uhr darf dann getanzt werden. Die DJs Carambolage heizen ordentlich ein und es kommen dann alle auf ihre Kosten, die – unabhängig vom Alter – Spaß an der Musik haben.

Mondscheinschwimmen bis Mitternacht rundet das Programm ab.

„Wir hoffen auf schönes Wetter, ein schönes Fest und zahlreiche Besucher“, so die Organisatoren der drei Veranstalter. Das umfangreiche Programm erfüllt alle Wünsche für einen gelungenen Sommertag im Bösingfelder Freibad. Also, Mitmachen – Genießen – Erleben!

Sollte das Wetter, anders als erwartet, doch schlecht werden, wird das Fest nicht stattfinden.