Lemgo (pame). Aufatmen in Kirchheide. Am 7. Spieltag der Kreisliga B Gruppe 1 gelang dem TSV Kirchheide II mit einem fulminanten 8:0 der erste Erfolg in der laufenden Saison gegen den RSV Barntrup II und konnte so zeitgleich die Rote Laterne abgeben.

Ein trauriger RSV-Trainer Martin Schäfer an der Seitenlinie, dem die 0:8-Packung seines Teams wohl noch länger beschäftigen wird.

“Es hätte definitiv nicht besser losgehen können”, so der treffende Kommentar von TSV Co-Trainer Marius Führung bezüglich der Anfangsphase der Partie. Mika Schütz (2.) und Rico Zachert (5.) stellten binnen fünf Minuten eine frühe 2:0-Führung der Gastgeber her. “Das spielte uns natürlich in die Karten, in Folge haben wir dann auch einen Großteil unserer Chancen genutzt”, so Führung. Bis zur Pause erhöhten Tobias Gradke (17.) und Paul Kopsieker (40.) auf 4:0.

Nach dem Seitenwechsel ein identisches Bild, klare Überlegenheit der Hausherren. Die Gäste aus Barntrup hatten dem TSV nichts entgegenzusetzen. Folgerichtig erzielten Christian Starke (48.), Carsten Brakhage (51.), Vincent Ellermeier (55.) und Sebastian Priefer (78. ET) die weiteren Treffer zum 8:0-Endstand. “Wir haben uns für die harte Arbeit in den letzten Wochen endlich belohnt. Man muss dem Gegner aus Barntrup allerdings auch Respekt zollen 15 – 20 Minuten in Unterzahl gespielt zu haben“, so Führung weiter.  

Für den TSV Kirchheide II ein enorm wichtiger Erfolg, rangiert man nun mit einem Zähler (der TSV startete mit -3 Punkten) auf dem 14. Tabellenplatz. Der RSV Barntrup steht mit 6 Punkten auf Rang 11.

 

I