HandBALL Lippe: In Krefeld zu Gast

Mit viel Übersicht: Philipp Harnacke, der gleich achtmal im Match gegen den VfL einnetzte.

Augustdorf (ruko). Ein in jeder Beziehung gelungenen Auftakt feierte die neu formierte Mannschaft des Team HandBALL Lippe. Zum einen wurde die Partie gegen den VfL Gummersbach II bestens von den Zuschauern angenommen, 500 Besucher waren in der Witex-Halle, zum anderen starteten die Jungs von Matthias Struck mit einem 22:17 (9:9)-Sieg in die neue Spielzeit in der 3. Liga West.

Gerade mit der Abwehrleistung seiner Recken war Coach Matthias Struck sehr zufrieden, die von Beginn an sehr aufmerksam agierte. „Das war wirklich gut. Wir haben den VfL oft ins Zeitspiel bringen können. Allerdings haben wir uns im Angriff zeitweise noch schwer getan, daran werden wir noch arbeiten müssen“, so Struck, dessen Team zur Pause mit den Gästen beim 9:9 gleichauf war.

Auch nach dem Wechsel konnte sich zunächst keines der beiden Teams entscheidend absetzen. Erst in der Schlussphase zogen die Lipper dann auf drei Tore davon und fuhren letztendlich einen verdienten 22:17-Sieg ein.

 

Nun sind die Jungs von Matthias Struck am kommenden Sonntag um 16 Uhr bei der HSG Krefeld zu Gast, die ihr Auftaktspiel überraschend beim Aufsteiger TuS Spenge mit 23:24-Toren verlor. „Für mich gehört Krefeld dennoch zu den besten Teams in der Liga und im Spiel gegen uns stehen sie unter Zugzwang, haben sicherlich etwas gut zu machen. Ich erwarte eine harte Partie. Wir müssen geduldig agieren, wenn wir von dort etwas mitnehmen müssen“, weiß der Lemgoer Coach, der hofft, dass Alexander Engelhardt vielleicht wieder einsatzbereit ist.