HL A-Jugend bei Bayer Dormagen zu Gast

Lemgo (ruko). Ende der kurzen Winterpause für die A-Jugend von Handball Lemgo in der Jugend-Bundesliga. Am kommenden Samstag, 20. Januar, sind die Piontek-Buben wieder in der Meisterrunde im Einsatz, sind um 15 Uhr beim Tabellendritten Bayer Dormagen zu Gast.

Casper Brockmeyer und die HL A-Jugend sind am Samstag in Dormagen zu Gast.

„Müssen realistisch sein!“

Bisher konnten die Lipper noch keinen Punkt in der Meisterrunde Gruppe 1 sammeln und die Chancen, dass das am Samstag in Dormagen gelingt, dürften eher schlecht stehen: „Wir müssen da realistisch sein. Dormagen verfügt über einen Top-Kader, kann zurzeit aufgrund der EM zudem auf Jugendspieler zurückgreifen, die sonst in der 1. Mannschaft des TSV in der 2. Liga aktiv sind. Spieler wie Schmidt, Sondermann oder Jugendnationalspieler Leis werden am Samstag wohl dabei sein. Wie stark der TSV so auftrumpfen kann, hat er kürzlich im ersten Spiel des Jahres gegen den HC Empor Rostock bewiesen, der hoch mit 44:28-Toren an die Wand genagelt wurde. Wir wollen in erste Linie wieder in unseren Rhythmus kommen, uns natürlich beim TSV so teuer wie möglich verkaufen“, so HL-Coach Björn Piontek, der mit seinem Team nicht nur auf einen scheinbar übermächtigen Gegner trifft, dem zudem auch noch arge Personalsorgen plagen. So wird Leon Throne weiterhin ausfallen. Auch nicht im Einsatz Fynn Sträter, der sich einen Kreuzbandriss zugezogen hat. Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz des erkrankten Moritz Sundermann.

Lippische Wochenschau Abonnement
Solarstrom Konzepte Herford Photovoltaik Komplettpaket
Seeböck & Miess GmbH mit Logos von Automarken "Kompetenten Service-Berater (m/w/d) per sofort gesucht!"
Fliesenverlegung Unrau Lage
Rasti Land Freizeitpark in Salzhemmendorf mit Hasen-Illustration
Obsthof Brunsiek in Blomberg "Erdbeeren Selberpflücken"
Stöver's Erdbeerplantagen Detmold Lage Ellernkrug mit Illustration von 4 Erdbeeren "Start in die Erdbeersaison"
Obsthof Schäferkordt in Hameln mit Illustration von 3 Erdbeeren und Spruch "Köstlich süße Erdbeeren"
Die Pflanze in Detmold