HL A-Jugend verteidigt ihren Titel beim „Echt-Lippsk-Cup“

Lemgo (ruko). Die A-Jugend von Handball Lemgo, die am 11. September in die die Bundesligasaison startet, scheint schon bestens in Form zu sein. Die Jungs von Lemgos neuem Trainer Sepp Piontek konnten ihren Titel beim traditionellen „Echt-Lippsk-Cup“ in der Lemgoer Volker-Zerbe-Halle erfolgreich verteidigen.

Jubel beim Lemgoer Team nach dem Turniersieg.

Dabei gewannen die Lemgoer alle ihr drei Spiele gegen Gegner aus ihrer Liga, der Bundesliga West. Das Derby gegen GWD Minden ging mit 25:19 (16:9) Toren an die HSG. Auch das Spiel gegen den TSV Anderten konnte nach 2 x 20 Minuten klar mit 26:23 (10:13)-Toren gewonnen werden. Knapper das Ergebnis im Spiel gegen den TSV Burgdorf, das mit 26:23 (10:13)-Toren an die Hansestädter ging. Haupttorschütze bei den Piontek-Buben in den drei Spielen war Frederik Puls, der gleich 22-mal einnetzte.

„Das war heute ein sehr guter Test für uns, eine gute Standortbestimmung. Insgesamt gesehen eine gelungene Veranstaltung mit vielen Zuschauern. Ein Dank geht an die Sparkasse, die uns diese Veranstaltung ermöglicht. Wir freuen uns schon jetzt auf das Turnier im nächsten Jahr“, so Lemgos Jugendkoordinator Lasse Bracksiek, der das Team auf einem guten Weg sieht: „Mit dem bisherigen Verlauf der Vorbereitung sind wir zufrieden. Natürlich ist noch nicht alles Gold was glänzt, so tun wir uns zeitweise noch in der Deckung schwer, müssen da gerade im 1:1 beweglicher werden“. 

Handball Lemgo war mit folgendem Team beim „Lippsk-Cup“ vertreten: Louis Kleinschmidt, Quirin Huwer (Torhüter), Frederik Puls (22/2), Marco Bilanzola (11), Leon Throne (11), Johannes Micheely (10/1), Julian Niedergriese (6), Fynn Leike (4), Felix Sievert (4), Fynn Zitzke (2), Lars Bakker (2), Lennard Bischof (2), Fabian Jarosch (2), Nick Ter Duis (1), Bennet Brinkmeier (1), Janis Meierjürger (1) und Mamoudou Sidibe (1).