Die Lemgoer B-Jugend: Hintere Reihe v. links: Lennard Bischoff,  Gianluka Tesi, Lukas Nikel, Aljoscha Apel, Bennet Brinkmeier, Bastian Jürgens, Jannik Ullmann, Ralfs Geislers und Marco Bilanzola. Vordere Reihe v. links: Betreuer Ralf Oelmüller, Mattis Hanisch, Bjarne Wilms, Jonas Weiss, Niklas Busse, Max Hollstein, Wieland Höft, Leon Schulte, Malte Bories und Trainer Claus  Sauerländer.
 

Lemgo (ruko). Einen äußerst gelungenen Saisonauftakt feiert die Oberliga B-Jugend von Handball Lemgo, die mit zwei Siegen in die Serie geht.

Zunächst wurde Herne klar mit 31:17 (12:8)-Toren geschlagen. „In Hälfte eins haben wir uns noch ein wenig schwer getan. In Hälfte zwei haben wir die Partie dann klar beherrscht“, so HL-Coach Claus Sauerländer.

Auch das zweite Spiel gegen den TuS Oespel-Kley beherrschten die Lemgoer klar, gewannen mit 34:13-Toren. „Schnell führten wir nach vier Minuten mit 7:2, dann hatten wir einen kleinen Hänger zu verkraften. In Hälfte zwei lief es dann wie am Schnürchen“, freute sich Sauerländer.


Erste echte
Standortbestimmung

 

Nun steht für die Lemgoer B-Jugend, die um den Titel in der Liga mitspielen will, eine erste echte Standortbestimmung an. Die Sauerländer-Crew ist am kommenden Samstag zum OWL-Derby bei der JSG NSM Nettelstedt zu Gast, die auch um den Titel mitspielen will, der gleichzeitig auch die Quali zur Endrunde für die DM bedeuten würde. „Unser Saisonziel ist klar, wir wollen bei der DM dabei sein“, so ein selbstbewusster Claus Sauerländer.