HSG intensiviert Zusammenarbeit mit Franziska Müller

HSG Blomberg Lippe:

Blomberg. Der Handball-Bundesligist HSG Blomberg-Lippe verstärkt sich noch einmal neben dem Feld im Bereich des Vertriebs. Die ehemalige HSG- und Nationalspielerin Franziska Müller wird den Verein ab dem 1. August noch stärker im Bereich der Sponsorenakquise und -betreuung unterstützen.
 
Nach über neun Jahren im Trikot der HSG Blomberg-Lippe, über 700 Pflichtspieltoren und 31 Auftritten für die deutsche Handball-Nationalmannschaft musste Müller 2019 ihre bemerkenswerte aktive Karriere bei den Nelkenstädterinnen wegen Knieproblemen beenden. Aufgrund ihrer Verdienste rund um den Verein und die Region wurde die allseits beliebte Frohnatur bereits bei ihrer offiziellen Verabschiedung zur HSG-Ehrenspielführerin ernannt. Darüber hinaus wurde sie als Botschafterin des Vereins weiter an die HSG gebunden.

Die ehemalige HSG- und Nationalspielerin Franziska Müller wird den Verein ab dem 1. August noch stärker im Bereich der Sponsorenakquise und -betreuung unterstützen. Foto: HSG Blomberg-Lippe.

Weiterbildung im
Fach Sportkommunikation

 
Nun soll diese Zusammenarbeit deutlich intensiviert und Müller zunehmend mehr in das operative Geschäft des Handball-Bundesligisten eingebunden werden. Im Rahmen ihrer Tätigkeit wird sie dabei eng zusammen mit dem HSG-Wirtschaftsratsvorsitzenden Giselher Burchard und Geschäftsführer Torben Kietsch agieren. Letzterer freut sich schon jetzt über die künftig noch engere Einbindung der ehemaligen HSG-Vorzeigeathletin: „Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, rund um das Thema Vertrieb noch mehr PS auf die Bahn zu bringen als vorher. Mit ihrer hohen Handball-Expertise und der starken Vernetzung innerhalb der HSG-Familie bringt Franzi vieles mit, was es für eine erfolgreiche Sponsorenakquise und -betreuung braucht. Ich bin mir sicher, dass sie sich in ihrem neuen Aufgabenprofil neben dem Feld sehr gut wiederfinden wird“, so Kietsch. Um zusätzliche Qualifikationen zu erlangen, wird Müller demnächst eine einjährige Weiterbildung im Fach Sportkommunikation angehen.
 
Die 30-jährige Müller schaut dem Start im August voller Vorfreude entgegen: „Ich möchte diese großartige Chance nutzen, um mich beruflich noch einmal weiterzuentwickeln. Der Handball und die HSG Blomberg-Lippe haben in meinem Leben immer eine sehr wichtige Rolle gespielt. Ich freue mich deshalb sehr, zukünftig auch abseits des Feldes Vollgas für die HSG geben zu können“, so die sympathische HSG-Botschafterin.
 
Neben der Arbeit für die HSG und der Weiterbildung arbeitet Müller auch weiterhin halbtags als Sport- und Fitnesskauffrau.