Im Schlussspurt den Titel geholt

So sehen Kreispokalsieger aus.

Bad Salzuflen/Wüsten. Die Zuschauer am Kunstrasenplatz in Wüsten – sofern sie denn auf Seiten der JSG Donop-Voßheide / DiestelbruchMosebeck standen – brauchten viel Geduld, bis die Überlegenheit ihrer JSG-Mädels endlich auch in Zählbarem zum Ausdruck kam. Bis dahin war eine Chance nach der anderen vergeben worden und – noch schlimmer – der TuS Asemissen hatte vor der Halbzeit schon mit seinem einzigen Torschuss eine 1:0 Führung erzielt.

JSG-Torfrau Katharina Fallapp war bei einem gegnerischen Vorstoß weit aus dem 16er gelaufen, um den Ball abzuwehren, der aber aus 25 m postwendend mit einem schönen Heber zurückkam und sich über sie hinweg ins Tor senkte. Damit war der Spielverlauf so ziemlich auf den Kopf gestellt.

In der zweiten Halbzeit drängte die JSG auf den Ausgleich und wieder ergaben sich eine Reihe guter Torchancen. Es dauerte aber bis 15 Minuten vor Schluss, bis sich Anna-Sofie Schmid ein Herz fasste und mit einem 18m Flachschuss endlich den Ausgleich erzielte.

Beide Mannschaften drängten danach noch auf den Siegtreffer, auch Asemissen hatte diesen zwei Mal auf dem Fuß – doch das bessere Ende sollte schließlich die JSG für sich behalten: drei Minuten vor Spielende vollendete Sophie Lanita Inverno eine Flanke von Anna-Sofie Schmid zum umjubelten Siegtreffer. Bei gefühlt 15:3 Torchancen sicherlich ein hochverdienter Sieg beim bereits dritten Pokalerfolg in Folge – und ein erster Titel für den neuen JSG-Trainer Dennis Brand. Spielführerin Joline Brocks durfte anschließend den Pokal aus den Händen von Staffel- und Pokalspielleiterin Agnes Soormann entgegennehmen und nach der obligatorischen Sektdusche ging es hinterher natürlich noch zu Macces zum Abfeiern.