Itzek erhält die goldene Ehrenmedaille

Frank Itzek (r.) mit KDNW-Präsident Rainer Katteluhn. Foto: Eva-Mona Altmann

Duisburg. Frank Itzek, Karateurgestein aus Lage, hat vom Präsidenten des Karate Dachverbandes Nordrhein-Westfalen (KDNW) Rainer Katteluhn in Duisburg die goldene Ehrenmedaille des KDNW für seine Verdienste um die Kampfkunst Karate erhalten.

Frank Itzek begann 1975 unter Trainer Wolfgang Pelz in Lemgo mit dem Karate. Schon 1981 legte Frank die Schwarzgurtprüfung ab. Seit 2015 trägt er den 5. Dan im Shotokan-Karate. Schon Anfang der Neunziger Jahre begann er im TV 1860 Detmold als Trainer zu arbeiten, später setzte er seine Karatelaufbahn im Dojo Lemgo-Lippe und im RSV Hörste weiter fort. 2007 gründete Frank Itzek die Karateabteilung im RSV Hörste, welcher er bis heute vorsteht und in der er als Trainer fungiert. Frank Itzek ist Bundesprüfer des Deutschen Karateverbandes und hat sich für die Zukunft karatetechnisch noch einiges vorgenommen. Außerdem steht dieses Jahr noch ein runder Geburtstag für ihn auf dem Programm, der weiteren Grund zum Feiern im Kreise seiner Familie und Freunde bieten wird.