Lemgo (ruko). Zurzeit läuft es für die Bundesliga A-Jugend von Handball Lemgo weiter wie geschnitten Brot. Die Piontek-Crew war auch in ihrem vierten Ligaspiel erfolgreich, schlug daheim den TSV Anderten mit 44:38-Toren und hat in der Bundesliga West mit 8:0-Punkten den Platz an der Sonne inne.

Leon Throne setzt sich durch, erzielt einen seiner fünf Treffer im Spiel gegen Anderten.

Anderten war mit 80 zumeist jugendlichen Fans angereist und sorgte für ordentlich Stimmung in der Halle. Die Partie gestaltete sich zunächst ausgeglichen, mit leichten Vorteilen für die Heimmannschaft, die zur Pause mit 21:19-Toren führte.

Auch nach dem Wechsel gelang es Lemgo zunächst nicht, sich entscheidend abzusetzen. Das sollte dann ab der 40 Minute gelingen. HL setzte sich sukzessive ab und fuhr einen verdienten 44:38-Erfolg ein.

Natürlich ist HL-Coach Björn Piontek mit dem bisherigen Abschneiden seiner Mannschaft sehr zufrieden, „doch die Jungs müssen für jeden Sieg schuften“, weiß Piontek, der sich im Match gegen Anderten über das stabile Tempospiel seines Team freute. „Auch die Chancenverwertung bei 44 Toren war natürlich nicht schlecht, doch 38 Gegentore sind auch in solch einem Spiel zu viel. In dieser Hinsicht besteht noch Steigerungspotential und daran werden wir in den nächsten Wochen arbeiten“, so Piontek weiter.

Nun geht es für Lemgo in eine kurze Herbstpause. Das nächste Spiel in der Liga bestreitet HL am Samstag, 22. Oktober, 16 Uhr beim TSV Burgdorf.     

Tore HL: Kleinschmidt (1), Huwer; Micheely (4), Throne (5), Bischoff (1), Bilanzolza (7), Bakker (2/1), Sievert, Zitzke (5), Puls (9/1), Brinkmeier (3), Biedergriese (3), Ter Duis (4), Leike.