JHV des TBV Lemgo

Der alte und der neuer Vorstand der Lemgoer (v. l.): Prisca Tappe (Geschäftsstelle), Jörg Krämer (ehem. Kassenwart), Carola Krumme (neue 2. stv. Vorsitzende), Sabine Müller (ehem. 1. stv. Vors.), Sylvia Steudel (neue 1. stv. Vors.), Heinz Stock (Sozialwart) und Dr. Burkhard Pohl (1. Vorsitzender).

Pohl: „Den Verein noch aktiver unterstützen!“

 

Lemgo (ruko). Dr. Burkhard Pohl eröffnete die diesjährige Jahreshauptversammlung des TBV Lemgo (Gesamtverein), die im Sporthaus am Jahnplatz stattfand.

Nachdem die verstorbenen Mitglieder geehrt wurden und ihrer mit einer Schweigeminute gedacht wurde, erfolgten die Berichte des 1. Vorsitzenden, des Schatzmeisters und des Sozialwarts. Der 1. Vorsitzende Dr. Burkhard Pohl berichtete über ein erfolgreiches Jahr. Die Mitgliederzahl hält sich stabil mit knapp über 1200 Mitgliedern. Die im letzten Jahr neu angebotenen Sportangebote Cricket und Ballett haben sich gut etabliert. Die Abteilungen Parkour und Cheerleading boomen weiterhin, die Cheerleader haben sich umstrukturiert und sind gut organisiert, oft präsent durch Auftritte in Lemgo. Die Geschäftsstelle ist weiterhin durch Prisca Tappe besetzt, die neue DSGVO wird umgesetzt, die Webseite wird kurzfristig relaunched und für 2018 sind Schulungen vom Kreissportbund geplant, damit der Verein sich weiterentwickeln kann.

 

Bessere Kommunikation gewünscht

 

 

Pohl blickte auch auf ein turbulentes Jahr in der Fußballabteilung zurück, auf Trainerwechsel, aber auch auf den erfreulichen Kreispokalsieg und gute Spitzenplätze bei den

Die Geehrten bei der JHV des TBV: Von links: Günter Mahrdt, Dr. Burkhard Pohl, Jennifer Koch, Tanja Sander, Olaf Köhnen, Manfred Hildebrand, Klaus Andermann und Dieter Schönbrodt.

Seniorenmannschaften. Für das neue Jahr wird eine bessere Kommunikation zwischen Fußballabteilung und Hauptvorstand gewünscht und Pohl weist auf die Wichtigkeit der Akquise neuer Sponsoren hin.

In der Handballabteilung werden die Mitgliederzahlen geringer, der Amateurbereich schwächelt bundesweit, aber es gibt Aufwind bei den Damenmannschaften. Bei den Herren gibt es eine große Kluft zwischen Bundesliga, Spielbetriebs GmbH und Amateurmannschaft. Pohl appellierte an alle Anwesenden den Verein zukünftig noch aktiver zu unterstützen und weiterhin Engagement im Vereinsleben zu zeigen.

Schatzmeister Jörg Krämer berichtete, dass das Geschäftsjahr 2016/2017 mit einem kleinen Verlust abschließt. Größere Kosten waren die Besetzung der Geschäftsstelle und der Eigenanteil für die Abtragung des Erdhügels am Jahnplatz.

Es folgten die Berichte der einzelnen Abteilungsleiter, die im Großen und Ganzen positiv ausfielen.

 

 

Steudel und Krumme neu im Vorstand

 

 

Elena Haag und Günter Mahrdt wurden einstimmig in das Amt der Kassenprüfer gewählt. Pohl verabschiedete den alten Vorstand und bedankte sich für die gute Unterstützung. Als Wahlleiter wurde Hans Pohl bestimmt. Die Wahl erfolgte in offener Abstimmung per Handzeichen. Zur Wahl wurden vorgeschlagen: Dr. Burkhard Pohl als 1. Vorsitzender, Sylvia Steudel als 1. stv. Vorsitzende, Carola Krumme als 2. stv. Vorsitzende und Heinz Stock als Sozialwart. Dr. Burkhard Pohl, Sylvia Steudel, Carola Krumme und Heinz Stock wurden alle einstimmig gewählt und nahmen die Wahl an.

Auch Ehrungen verdienter Mitglieder standen auf der Tagesordnung. Folgende Mitglieder wurden geehrt: Klaus Andermann und Günter Mahrdt (jeweils für 60 Jahre Mitgliedschaft), Dieter Schönbrodt (65 Jahre Mitgliedschaft), Jennifer Koch, Olaf Köhnen, Tanja Sander und Rudolf Kopp (jeweils silberne Ehrennadel des Vereins) und Manfred Hildebrand (goldene Ehrennadel des Vereins).

Zum Ende der Versammlung wies Prisca Tappe auf die Ferienspiele (20.08.18-24.08.18) in Zusammenarbeit mit Kreissportbund, Stadtsportverband und 7 Lemgoer Sportvereinen hin, an denen der TBV Parkourtraining anbieten wird.