Kalte Duschen für Beide

In guter Derby-Form: Kim Sauerland hielt den TuS zusammen mit Wojciech Kurowski lange im Spiel.

Leopoldshöhe/Bexterhagen. Das lippische Derby in der Tischtennis konnte das Sextett aus Detmold 9:4 gewinnen – trotzdem gab es für beide Teams eine kalte Dusche, da es in der Sporthalle Wülfer zum wiederholten Mal Probleme mit dem Warmwasser gab.

Zum Sportlichen: zunächst entwickelte sich eine spannende Partie, die Doppel Reinhardt/Meyer zu Wendischhoff und Kurowski/Sauerland holten die ersten Zähler für die Gastgeber, für die Gäste waren Ostermann/Ostermann erfolgreich. Im oberen Paarkreuz gewannen die favorisierten Detmolder Christian Reichelt (3:0 gegen Uli Watermann) und Felix Ostermann (3:1 gegen Bernd Wüstenbecker), und auch in der Mitte hatte der TTS mit Lukas Kahlert (3:0 gegen Thomas Reinhardt) und Moritz Ostermann (3:1 gegen Jojo Meyer zu Wendischhoff) die Nase vorn. Anderes Bild im unteren Paarkreuz, hier überzeugte der TuS durch Wojciech Kurowski (3:2 gegen Patrick Dirks) und durch Kim Sauerland (3:0 gegen Franco Strauss). Damit stand es „zur Halbzeit“ nur 5:4 für den Favoriten aus Detmold im Duell der klassenhöchsten lippischen Tischtennis-Mannschaften. Im weiteren Verlauf der Partie zog der TTS dann durch erneute Siege von Reichelt, F. Ostermann, M. Ostermann und Kahlert allerdings doch auf 9:4 davon.