Knoke für die EM nominiert

Lemgo. Andreina Knoke fährt nach Aarlborg in Dänemark zu den Europameisterschaften der Juniorinnen im Karate. Die siebzehnjährige Gymnasiastin vom Dojo Lemgo-Lippe wurde von Bundestrainer Efthimios Karamitsos in den Disziplinen Kata-Einzel und Kata-Team nominiert. Die Europameisterschaften der Jugend, Junioren und der U21 werden vom 8. – 10.Februar in Dänemark von der European Karate Federation (EKF) veranstaltet.


Andreina Knoke nach dem Gewinn der Bronzemedaille in der Youth League der World Karate Federation in Cancun 2018. Bildrechte: Dojo Lemgo-Lippe.

Im Kata-Einzel geht Andreina Knoke gegen die vollzählig vertretene europäische Elite an den Start. Als momentan Elftplazierte der Juniorenweltrangliste und Fünfte in Europa möchte sie bei der Medaillenvergabe ein Wörtchen mitreden, ebenso im Kata-Team-Wettbewerb. Dort startet Andreina zusammen mit Hannah Bremerich aus Köllerbach/Saarland und Nele Heße aus Emden/Niedersachsen als deutsches Nationalteam.

Die ersten beiden Wochenenden dieses Jahres verbrachte Andreina Knoke mit ihren Teamkameradinnen in Maintal und im Bundestützpunkt Frankfurt zur EM-Vorbereitung. Dann stand noch ein Testwettkampf in Bregenz/Österreich auf dem Programm und dann beginnt Anfang Februar schon die ultimative EM-Vorbereitung mit Feinschliff in Frankfurt, ehe es nach Aarborg in Dänemark zum Wettbewerb geht. Andreina Knoke startet im Kata-Einzel am 8.2.2018 und im Team am 9.2.2018. Auf der Internetplattform www.sportdata.org/wkf steht ein “Live-Stream” und ein “Live-Blog” zur Verfügung, wo der Wettbewerb verfolgt werden kann.