Kogut bleibt bis 2022

 

Andrej Kogut bleibt dem TBV bis 2022 erhalten.

Lemgo. Spielmacher Andrej Kogut bleibt dem TBV Lemgo Lippe noch drei Jahre länger erhalten. Der TBV und der Mannschaftskapitän haben sich auf eine vorzeitige Verlängerung des zum Saisonende auslaufenden Vertrages bis zum 30.06.2022 geeinigt.

Wir freuen uns sehr, dass Andrej uns noch weitere drei Jahre erhalten bleibt“, äu-ßert sich TBV-Geschäftsführer Jörg Zereike über die Verlängerung des Kontrakts. „Als erfahrener und kampfstarker Spieler mit einem guten Auge für seine Nebenleute ist er sehr wertvoll auf dem Platz. In seiner nunmehr vierten Saison für den TBV ist Andrej einer unserer immens wichtigen Leitwölfe und auch außerhalb des Spielfelds als Kapitän eine feste Größe.“

Viel Freude auch bei TBV-Trainer Florian Kehrmann: „Andrej bildet zusammen mit Tim Suton ein kongeniales Gespann auf der Spielmacherposition. Die beiden ergän-zen sich gut und es ist wunderbar, dass wir weiterhin auf Andrej, seinen schnellen Antritt, seine Kampfkraft und die unnachahmlichen Schlagwürfe zählen können.“

Kogut, der im April 30 Jahre alt geworden ist, kam 2015 aus Friesenheim nach Lemgo und hat sich sofort etabliert. „Meine Frau Lilli und ich fühlen uns in Lemgo sehr wohl. Zusammen mit dem TBV habe ich schon viel erlebt und ich sehe mich noch lange nicht am Ende meiner sportlichen Leistungsfähigkeit. Die Erfahrungen, die ich hier sammeln konnte, haben mich noch stärker gemacht und ich stehe voll hinter dem Verein. Es ist schön, dass das auch umgekehrt gilt und der Verein mir mit der vorzeitigen und langfristigen Vertragsverlängerung viel Vertrauen entgegen-bringt.“

 

Eulen-Spiel am Samstag

 

 

Die DKB Handball-Bundesliga das Heimspiel gegen die Eulen Ludwigshafen auf Samstag, den 20. Oktober 2018 terminiert. Anpfiff ist um 20:30 Uhr in der Phoenix Contact-Arena. TBV-Geschäftsführer Jörg Zereike ist froh, dass die HBL und Sky auf die Bitte, das Spiel ausnahmsweise auf den Samstagabend zu verlegen, eingegangen sind. Ursprünglich war angedacht, die Partie des TBV Lemgo Lippe gegen die Eulen Ludwigshafen am Donnerstag, den 18. Oktober, austragen zu lassen, jedoch hätten die Lipper dann drei Spiele innerhalb von fünf Tagen bestreiten müssen. Denn zuvor spielt die Mannschaft am Sonntag, den 14. Oktober in Berlin gegen die Füchse und zwei Tage später auswärts im Pokal-Achtelfinale gegen die TSV Hannover-Burgdorf.