Lemgo/Lieme. Acht Vereinsmitglieder des RSV „Tempo“ Lieme wollten beim Hansalauf des TV Lemgo nicht nur ihre Kondition testen, sondern auch unter Beweis stellen, dass der Teamgedanke nicht nur auf dem Kunstrad funktioniert.

Über 1,5 km erreichte Paul Rassokha in der Gesamtwertung Platz 14; innerhalb seines Jahrgangs wurde er Dritter. Aber auch die RSV-Sportlerinnen absolvierten diese Strecke in hervorragenden Zeiten. In der Gesamtwertung wurde Lena Nolting 31., Friederike Rassokha 35., Greta Engelkemeier 45. und Tiana Albrecht erreichte Rang 65. Jahrgangsweise betrachtet wurde Tiana Albrecht (Jahrgang 2011) 13., Lena Nolting (Jahrgang 2012) 8, Friederike Rassokha (Jahrgang 2013) 4 und Greta Engelkemeier (Jahrgang 2014) 11.

Die Strecke 3,3 km sollte ein Drei-Generations-Lauf werden. Marlene Engelkemeier als Nachwuchssportlerin, Birte Engelkemeier und Pavel Rassokha im besten Laufalter sowie Gerhard Schäfer-Nolte im Ruhestand wollten gemeinsam die RSV-Farben vertreten. Aber kurz vor dem Startschuss sagte der Veranstalter aus verständlichen Gründen witterungsbedingt die weiteren Läufe ab. Leider blieb dadurch der Spaß an der Freude auf der Strecke; aber die Vernunft siegte.