Kreisliga A: Titelrennen bleibt superspannend

Lemgo (ruko). Nach dem Spitzenspiel zwischen Ligaprimus SC Bad Salzuflen und dem TuS Leopoldshöhe, das 0:0-Unentschieden endete, bleibt es superspannend in der Liga, was die Titelvergabe betrifft. Die Leos, die ein Spiel weniger auf der Pappe haben, werden ihr Nachholspiel bei der SG Lüerdissen-Entrup am Donnerstag, 2. Mai, um 19 Uhr, sofern es die Platzverhältnisse erlauben, bestreiten. Patzer im Titelkampf dürfen sich beide Teams wohl nicht mehr leisten.

Das Team des TuS Leopoldshöhe kämpft weiter um den Titel in der Liga, will sich dabei keinen Patzer im anstehenden Match in Wüsten leisten. 

„Keine Patzer mehr!“

Der SC Bad Salzuflen erwartet am kommenden Sonntag den TuS Bexterhagen, der motiviert in dieses Spiel gehen wird und dem Tabellenführer allzu gerne ein Bein stellen würde. Das Zeug dafür hätte der TuS an einem guten Tag. „Wir wissen, dass wir uns in unseren restlichen sechs Spielen keinen Patzer mehr leisten dürfen. Wir sind seit 22 Spielen ungeschlagen, wollen diese Serie natürlich mit einem Sieg gegen Bexterhagen aufrechterhalten“, so Salzuflens Sportlicher Leiter Slatjan Vucetic. Beim SCB sind so weit alle Akteure fit.

Salzuflens Verfolger TuS Leopoldshöhe ist am Sonntag beim Aufsteiger SV Wüsten zu Gast, der jeden Punkt im Kampf um den Klassenerhalt braucht. „Wenn wir das Spiel in Wüsten nicht gewinnen, war das Remis gegen den SCB nichts wert. Wir stellen den Favoriten in diesem Match und nehmen diese Rolle auch an“, so Leo-Coach Jan Plöger, der dabei wahrscheinlich auf Luis Knecht verzichten muss, der sich eine Oberschenkelzerrung zugezogen hat.

Auch Aspe noch mit Titelchancen

Theoretische Chancen auf den Titel dürfte auch noch der SV Werl-Aspe haben, zumal die Asper noch gegen Salzuflen und auch gegen Leopoldshöhe spielen werden. Am Sonntag gastiert der TuS beim TSV Kirchheide. „Wir denken zurzeit dabei aber nur von Spiel zu Spiel, wollen weiter Siege einfahren“, so SV-Trainer Carsten Voelzke, der hofft, dass Bolschew einsatzbereit ist. „Da die Gefahr besteht, dass es zwei Absteiger in der Bezirksliga gibt, wird es für uns im Tabellenkeller immer enger. Darum müssen wir am Sonntag punkten, auch wenn der Gegner Aspe heißt“, fordert TSV-Coach Carsten Schulze, der auf den gelbrot gesperrten Jannik von Heiden verzichten muss. Hinter dem Einsatz von Robin Winter steht ein Fragezeichen.

Die SG Bentorf/Hohenhausen, die unter der Woche eine 0:4-Heimklatsche gegen den TuS Lipperreihe hinnehmen musste, will sich am Sonntag dafür im Heimspiel gegen die SG Sonneborn/Alverdissen rehabilitieren. SG-Coach Thomas Johannfunke fordert einen Sieg ein. Dagegen hat die SG etwas, die nach dem für sie spielfreien Wochenende ausgeruht in dieses Match gehen wird.

Der TBV Lemgo II trifft daheim auf den FC SSW, der in Lemgo zumindest einen Punkt einsacken will. „Solche Matches wie gegen den FC, das sind die Spiele in denen wir zuhause punkten müssen“, so TBV-Trainer Dimi Gegas, der wieder auf Reichert bauen kann. Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Klotz.

„Erwarte ein Kampfspiel!“

Kellerkind TSV Oerlinghausen II erwartet den SC Extertal, will und muss in dieser Partie punkten. „In Oerlinghausen tun wir uns meistens schwer. Ich erwarte ein spielerisches Kampfspiel, da der Gegner Punkte benötigt. Wir wollen die weite Fahrt positiv gestalten und den Dreier mit Heim nehmen“, beansprucht SC-Coach Thomas Elsner einen Sieg.

Auch der TSV Schötmar braucht jeden Punkt im Kampf um den Klassenerhalt und will im Spiel daheim gegen die SG Lüerdissen/Entrup unbedingt einen Dreier einfahren. Die SG weiß, dass der TSV nicht mehr mit dem Team aus der Hinrunde zu vergleichen ist. Dennoch will man beim Ligaschlusslicht punkten.

24. Spieltag, Sonntag, 28. April

SG Bentorf/​Hohenhausen – SG Sonneborn/​A.               

SC Bad Salzuflen – TuS Bexterhagen  

SV Wüsten – TuS Leopoldshöhe            

TSV Schötmar – SG Lüerdissen/​Entrup                            

TSV Kirchheide – SV Werl-Aspe

TBV Lemgo II – FC Schw.-Spork/​W.

TSV Oerlinghausen II – SC Extertal

Spielfrei: TuS Lipperreihe II

Lippische Wochenschau Abonnement
Stadtgalerie Hameln
Rasti Land Freizeitpark in Salzhemmendorf mit Hasen-Illustration
Niedersächsische Landesforsten Tierpark Solling mit Bild einer Wildkatzenart
Solarstrom Konzepte Herford Photovoltaik Komplettpaket
Stöver's Erdbeerplantagen Detmold Lage Ellernkrug mit Illustration von 4 Erdbeeren "Start in die Erdbeersaison"
Fliesenverlegung Unrau Lage
LWL-Museum Ziegelei Lage - Ausstellung: Mit Ecken und Kanten - Bild von spitzem Backsteindach
Bild einer lächelnden Frau mit Einkaufstaschen und Text: Anfassbar glücklich. 85 Shops, über 500 Parkplätze und Logo der Stadt-Galerie Hameln
KTT Lifttechnik in Lage
Aktionskomitee Minden-Lübbecke Storchenmuseum mit Bildern vom Museum und vom Außenbereich des Cafés
Obsthof Schäferkordt in Hameln mit Illustration von 3 Erdbeeren und Spruch "Köstlich süße Erdbeeren"
Bild von Terrassendielen, davor Text: Riesenauswahl Terrassendielen und Logo von Holz Speckmann
Obsthof Brunsiek in Blomberg "Erdbeeren Selberpflücken"
Küster in Extertal Mode auf 3000m2 Die Auswahl zum Hauspreis Wellensteyn, Rabe, Brax, Gerry Weber u.v.m.! Bild von zwei Frauen