Liemer RC stärkster Verein in NRW

Lengerich. Einen medaillenreichen Samstag erlebten die Kunstrad-Schüler/innen der lippischen Vereine Liemer RC, RSV Tempo Lieme, RSV Schwalbe Augustdorf und der RSV Knetterheide bei ihrer Landesmeisterschaft in Lengerich: 7x Gold, 5x Silber und 3x Bronze. Der Liemer RC triumphierte jedoch deutlich: Er fuhr alle 7 Goldmedaillen ein.

Siegerehrung der U11 Schülerinnen: 10 der 11 jungen Sportlerinnen kommen aus lippischen Vereinen (Liemer RC, RSV Tempo Lieme und RSV Schwalbe Augustdorf).

Maya Rudkoski vom Liemer RC war bei der diesjährigen Landesmeisterschaft unschlagbar: 3 Starts, 3x Gold! Im 1er der Schülerinnen U13 zeigte sie eine unglaubliche Kür und wurde souverän mit über 25 Punkten Vorsprung und neuer Bestleistung von 87,30 Punkten neue Landesmeisterin von NRW. Auch mit Partnerin Melina Rethmeier lief es im 2er der Schülerinnen einfach perfekt: Hier waren es über 30 Punkte Vorsprung und eine neue starke Bestleistung von 75,35 Punkten und die Goldmedaille. Dank Bea Hagemann, die für die verletzte Antonia Blome sofort einsprang, konnte auch die 6er Mannschaft des Liemer RC den Titel nach Hause bringen. In allen drei Disziplinen somit auch souverän die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft, die in 3 Wochen in Bergheim (NRW) stattfindet.

Spannender Kampf um die Medaillen

Die U15 Sportlerinnen lieferten sich einen spannenden Kampf um die Medaillen. Für OWL kämpften Stine Meisler (Liemer RC) und Finja Lehmeier (RSV Schwalbe Augustdorf) um die begehrten Plätze auf dem Podest. Mit einem hauchdünnen Vorsprung von nicht einmal 0,2 Punkten wurde Stine Vizemeisterin und Finja freute sich über Bronze. Für Finja haben sich die vielen zusätzlichen Trainingseinheiten bezahlt gemacht und wurden mit einer NRW-Medaille belohnt. Ben Osterhage (Liemer RC) sicherte sich mit deutlichem Abstand Gold bei den Schülern U15. Alle OWL-U15 Sportler*innen haben sich somit auch für die deutsche Meisterschaft qualifiziert.

Einen weiteren goldenen Doppelsieg gab es für die jüngsten des Tages vom Liemer RC: Lasse Blome und Ella Rudkoski überzeugten im 1er U11 sowie gemeinsam im 2er offene Klasse. Bei den Schülern U 11 belegte Phil Littmann vom RSV Knetterheide einen tollen 2. Platz, Silber. Für Phil war es die erste Teilnahme an einer Landesmeisterschaft, jedoch merkte man ihm die Aufregung kaum an und er präsentierte seine Kür in einer sehr ruhigen souveränen Art, sodass er dem Kampfgericht kaum Möglichkeiten für Abwertungen gab. Unglaublich eng ging es bei den U11 Schülerinnen zu. Platz 2-5 trennten nicht mal einen Punkt. Das Treppchen beanspruchte aber der Liemer RC am Ende für sich: Silber für Alexandra Karscht und Bronze für Linda Carvalho Becker.

Von 10 Startberechtigungen konnte der RSV „Tempo“ Lieme krankheitsbedingt nur 8 wahrnehmen. Doch spätestens nach den Sommerferien, so die allgemeine Hoffnung, wird die derzeit sportverletzte Emmy Hoffmann wieder am Trainings- und Wettkampfbetrieb teilnehmen. Sicherlich hätte auch sie mit in den grenzenlosen Jubel eingestimmt, als nach dem Auftritt in der Disziplin „6er Kunstrad Schüler offen“ (Charlotte Beermann, Marlene Engelkemeier, Kathleen und Letizia Herter sowie Mathilda Jungert und Lena Nolting) feststand, dass die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft erreicht war. Eine Startberechtigung mit der im Vorfeld niemand gerechnet hatte. Hervorragend auch die Treppchenplätze von Charlotte Beermann, Greta Engelkemeier, Kathleen Herter und Lena Nolting (Platz 2 im 4er Kunstrad Schülerinnen) sowie der 3. Rang von Marlene Engelkemeier im 1er Kunstrad Schülerinnen U 13.

Die Ergebnisliste ist auf  www.hallenradsport-daum.de eingestellt.