Lemgo (ruko). Auch der 9. Spieltag in der Lemgoer Fußball-Kreisliga A hat wieder einige interessante Partien zu bieten. So wird Ligaprimus TuS Ahmsen daheim gegen den Tabellenletzten SG Hörstmar-Leese antreten. Schon am heutigen Donnerstag steht ein Spiel in der Liga an. Die SG Bentorf-Hohenhausen erwartet um 19.30 Uhr den TBV Lemgo II. Ein Nachholspiel vom 8. Spieltag.   

Auf Kirchheides Trainer Peter Kuckelkorn und sein Team wartet ein wichtiges Heimspiel. Der TuS Brake ist zu Gast und der TSV will dabei unbedingt einen Dreier einfahren.

Spiel um um 12.15 Uhr

„Wenn der TuS Ahmsen patzt, sind wir da“, so Werl-Aspes Coach Marcio Goncalves. Der Tabellenzweite wird beim TSV Oerlinghausen II zu Gast sein, der weiter in der Tabelle klettern möchte. „Der TSV ist schwer einzuschätzen, doch wir haben genug Selbstbewusstsein, um auch am Kalkofen zu bestehen“, so Goncalves, der auf den urlaubenden Ole Seipt verzichten muss.  Die Partie wird schon um 12.15 Uhr angepfiffen.

Die 0:6-Niederlage in Aspe liegt dem VfL Lüerdissen immer noch schwer im Magen. Nun soll Wiedergutmachung am Sonntag her, wenn die SG Bentorf-Hohenhausen zu Gast ist. „Keine einfache Aufgabe, doch wir müssen das Aspe-Spiel vergessen machen“, fordert VfL-Obmann Martin Teller. Fehlen werden dem VfL die urlaubenden Quast und Klewe.

Der TBV Lemgo II erwartet den TuS Bexterhagen. TBV-Trainer Mathias Wellmann fordert einen Heimsieg ein. „Wir müssen nach der Niederlage gegen Extertal wieder unsere Stärken auf den Platz bringen, anknüpfen an die guten Leistungen aus dieser Saison“, so TuS-Obmann Andre Gronemeier. Dem TuS werden einige urlaubende Akteure fehlen.

Der SC Bad Salzuflen scheint sich im Aufwind zu befinden. Jetzt will SC-Coach Andreas Wiens am Sonntag daheim den dritten Saisonsieg gegen den FC SSW einfahren. „Wir wollen auch in Salzuflen punkten, auch wenn mir wohl zwei, drei angeschlagene Spieler fehlen werden, doch die können wir ersetzten“, so FC-Coach Rouven Post.

„Das einfachste Match bisher!“

Der TuS Ahmsen hat weiterhin bisher noch kein Spiel verloren und das soll auch nach dem Heimspiel gegen Hörstmar-Leese so sein. „Ein Spiel Tabellenerster gegen Tabellenletzten, in dem wir sicherlich den Favoriten stellen, doch wir sollten dabei das Spiel aus der vergangenen Saison im Kopf haben, wo die SG mit 3:1 führte. Wenn wir fokussiert auftreten, werden wir gewinnen“, so Ahmsens Trainer Thomas Johannfunke, der auf den urlaubenden Marvin Zurheide verzichten muss. „Für uns sicherlich das einfachste Spiel bisher, denn wir haben nichts zu verlieren“, gibt sich Leeses Abteilungsleiter Ferhan Demir gelassen.

Etwas besser wird sich die personelle Lage am Sonntag beim TuS Leopoldshöhe darstellen, der den TSV Schötmar erwartet. „Wir wollen punkten, den unschlagbar ist der TSV sicherlich nicht“, so Leo-Coach Jan Plöger. Der TSV will weiter oben dran bleiben.

Nach der unglücklichen Niederlage gegen Ahmsen will die SG Sonneborn-Alverdissen nun beim SC Extertal punkten, der nach dem Sieg in Bexterhagen selbstbewusst in diese Partie gehen dürfte. „In solchen Spielen wie gegen den SC müssen wir unsere Punkte holen und wenn wir so auftreten wie im Spiel gegen Ahmsen, schaue ich optimistisch auf dieses Match“, so SG-Trainer Daniel Westphal, der wieder einige zurückgekehrte Urlauber in seinem Team einbauen kann.  

Ein wichtiges Heimspiel dürfte auf den TSV Kirchheide warten, der den TuS Brake zu Gast hat. TSV-Trainer Peter Kuckelkorn weiß, dass er und seine Jungs dieses Spiel positiv gestalten müssen, auch wenn der TSV in personeller Hinsicht weiterhin auf dem Zahnfleisch geht. „Ich denke, Kirchheide ist absolut in der Liga angekommen, da muss keiner meinen, dass wir etwas geschenkt bekommen. Ich erwarte von meinem Team 100%-ige Konzentration, bereits in der Vorbereitung auf dieses wichtige Spiel. Wir müssen jetzt nach zwei Niederlagen unbedingt wieder punkten, um nicht unten reinzurutschen. Erfreulich ist dabei, dass der Kader nach den vielen Ausfällen zuletzt am Sonntag fast wieder komplett sein wird“, so Brakes Coach Alex Kirsch vor dieser Partie.

9. Spieltag, Sonntag, 9. Oktober

TSV Oerlinghausen II – SV Werl-Aspe (12.15 Uhr)             

TuS Leopoldshöhe – TSV Schötmar          

SC Extertal – SG Sonneborn/​Alverdissen

TuS Ahmsen – SG Hörstmar/​Leese          

SC Bad Salzuflen – FC Schw.-Spork/​W.   

TSV Kirchheide – TuS Brake         

VfL Lüerdissen – SG Bentorf/​Hohenhausen

TBV Lemgo II – TuS Bexterhagen