Lemgo (ruko). Am vergangenen Wochenende hatte die Bundesliga A-Jugend von Handball Lemgo spielfrei, konnte dabei dennoch einen Erfolg von der Couch verbuchen. Die Jungs von Björn Piontek haben aufgrund der Ergebnisse des 7. Spieltages in der Jugend-Bundesliga West vorzeitig die Qualifikation zur Meisterrunde geschafft, sind von einem Platz unter der ersten vier der Tabelle, der für die Runde berechtigt, nicht mehr zu verdrängen.

Freude bei der A-Jugend von Handball Lemgo, die die Quali für die Meisterrunde frühzeitig unter Dach und Fach bringen konnte.

Nun können die Lemgoer die zwei noch anstehenden Aufgaben in der Liga gegen den TSV Bayer Dormagen, am kommenden Samstag daheim um 14.30 Uhr und am letzten Spieltag beim Bergischen HC, ganz entspannt angehen. Die Meisterrunde, in der voraussichtlich neun Teams vertreten sein werden, startet mit Hin- und Rückspielen Anfang Dezember.

Unter der Woche gab HL-Coach Björn Piontek seinen Jungs ein paar Tage frei. „Wir sind natürlich glücklich, dass wir schon jetzt die Qualifikation für die Meisterrunde geschafft haben und freuen uns jetzt auf ein schönes Heimspiel gegen Dormagen, das wir ohne Druck bestreiten können“, so Piontek, der noch nicht genau weiß, was für ein Team am Samstag auflaufen wird, da auch das Team HandbALL an diesem Tag spielt und einige seiner Spieler an Erkältungskrankheiten laborieren.