"Möglichkeiten besser nutzen!"

Ali Celik war im Spiel in Jerxen aufgrund seiner Verletzung an der Wade nicht dabei. Jetzt hoffen die Lemgoer, dass Celik im Heimspiel gegen Friedrichsdorf am Sonntag wieder einsatzbereit ist.

Detmold/Jerxen (ruko). „Kompliment an SV-Coach Bastian Möller und seine junge Truppe, die das heute richtig gut gegen uns gemacht hat. Dennoch, wir hätten diese Partie einfach gewinnen müssen, hatten eine Vielzahl von Möglichkeiten, die wir, wie schon so oft in dieser Saison, einfach nicht nutzen“, so ein leicht zerknirschter TBV-Spielertrainer Ilker Siviloglu nach der 0:1-Niederlage seines Teams in Jerxen.

Ärgern musste sich Siviloglu über den Auftritt der Seinen schon zu Beginn der Partie: „Wir haben die ersten 15 Minuten des Spiel total verpennt, sind zudem arrogant aufgetreten“, so der Lemgoer Trainer, dessen Team Glück hatte, als Jonas Dosch in der 7. Minute nur den Pfosten des Lemgoer Tores traf. Mitte der ersten Hälfte bekam Lemgo die Partie immer besser in in den Griff und konnte sich auch gute Möglichkeiten erspielen, die allerdings weder Mathuse, Specht oder Abou nutzen konnten. Da zeigte sich der Gastgeber effektiver, der nach einem verpatzten Einwurf der Lemgoer in der 26. Minute durch Marius Jans zum 1:0 kam. In der 41. Minute Glück für die Gastgeber, als Specht nur die Querlatte des Jerxer Tor traf.

Nach dem Wechsel drückten die Lemgoer auf die Tube und hatten erneut hochkarätige Möglichkeiten zu verzeichnen. Abou verfehlte das SV-Tor nur knapp (50.). Hett fand in SV-Keeper Lennart Rühlemann seinen Meister (77.) und nach einem Freistoß von Ilker Siviloglu traf Zalem Özmen nur den Pfosten
(85.). In der letzten Spielminute hatte dann noch Abou die große Chance auf den Ausgleich, der einen Rückpass von Ring erhaschte, dann aber an dem an diesem Tag bestens sortierten SV-Keeper Rühlemann scheiterte. „Wenn wir die Dinger nicht rein machen, dann können wir auch nicht gewinnen. Was wir heute mal wieder verballert haben geht auf keine Kuhhaut“, raufte sich Siviloglu nach Spielschluss seine wenigen Haare.

 

Der nächste Spieltag:

Friedrichsdorf zu Gast

 

Am kommenden Sonntag erwarten die Lemgoer den TuS Friedrichsdorf, der Platz 14 in der Tabelle, den ersten Abstiegsplatz, einnimmt. Topalka wird wieder dabei sein, der seinen Urlaub beendet hat. Siviloglu hofft, dass Ali Celik bis Sonntag seine Verletzung an der Wade auskuriert hat. „Das Spiel gegen Friedrichsdorf muss gewonnen werden, darüber gibt es keine Diskussion. Wir müssen in Zukunft aber unsere Möglichkeiten einfach besser nutzen. Wir investieren immer so viel, treffen dann aber den Kasten nicht. Ich weiß auch nicht voran es liegt. Im Training hauen wir die Dinger weg. Vielleicht sind wir nicht richtig geil genug Tore im Spiel zu erzielen. Ich kann nur hoffen, dass sich das in Zukunft ändert“, so ein etwas ratloser Lemgoer Trainer.

Der insider-Tipp: Lemgo muss und wird die Partie gegen Friedrichsdorf gewinnen.

 

Ford Weege Fiesta Lemgo
Solarstrom Konzepte Herford Photovoltaik Komplettpaket
Riesenauswahl an Terrassendielen - Hintergrundbild mit Terrassendielen - Holz Speckmann in Lage
Duwe Raumgestaltung als Wortmarke über Bild des Ladengeschäfts
Aktionskomitee Minden Storchenmuseum mit Bildern vom Museum und vom Außenbereich des Cafés
Ausbildung als Lacklaborant/in (m/f/d) mit Logo der Firma Kneho-Lacke
KTT Lifttechnik in Lage
Wildpark Neuhaus Solling mit Bild von Wildkatze
Der Tradition verbunden - den Fortschritt im Blick; mit Logo von ING.-HOLZBAU-ROHDE
Freitag und Keiser Steuerberater Bad Salzuflen Existenzgründung, Steuerprozesse, Steuererklärung, Lohnabrechnungen mit Hintergrundbild eines Stifts
Freilichtbühne Bellenberg e. V. Logos von den Events "Weekend im Paradies", "SAMS-Tage" und "Sister Act"
Das Gartenfest Dalheim - Ein Tag wie Urlaub - Hintergrundbild mit Blumen
Frühjahrsaktion - traumhafte Böden mit Hintergrundbild eines Holzboden und Logo von Holz Speckmann
Stadt-Galerie Hameln - Hameln meets Heroes! - Center Realm Convention - 26.-27. April - Eintritt frei - bild mit Cosplayerin
Werbefläche Grillbuddys BBQ
Autohaus Stegelmann Logo und Bild von Osterei mit Auto-Prägung