Neue Kampfkunst im Shotokan

Bad Salzuflen. Der Verein Shotokan-Karate Dojo Bad Salzuflen e. V. hat neben der neuen Kampfkunst Aikido eine weitere neue Trainingsgruppe ins Leben gerufen: Kobudo.

Bernd Kopp (l.) und Björn Flaig mit dem Tonfa.

Kobudo bedeutet „Alte Kampfkunst“ und wurde im 16. Jahrhundert von den einheimischen Bauern der japanischen Insel Okinawa entwickelt. Die Bauern, denen es per Gesetz verboten war, Blankwaffen zu tragen, entwickelten diese Kampfkunst aus damaligen Alltagsgegenständen, um sich gegen Übergriffe Schwert tragender Samurai schützen zu können. Auch die heute praktizierten Formen dieser Waffen-Kampfkunst basieren auf der Verteidigung unter Zuhilfenahme von Gebrauchsgegenständen, wie einfachen Stöcken und Sicheln.

Die am häufigsten verwendeten traditionellen Kobudo-Waffen sind Bo (langer Stock), Sai (Gabel), Tonfa (Mahlholz) und Kama (Sichel). Die Kunst des Waffenkampfes erfordert vor allem Konzentrationsfähigkeit und Reaktionsvermögen.

In Bad Salzuflen übt sich die wachsende Gruppe immer donnerstags von 20:30 – 22:00 Uhr in der Waffenkunst. Sensei (Meister) Measara Jamal, 8. DAN Kobudo (Kyoshi), der das „Jinbukan Kobudo“ nach Europa brachte, gilt weltweit als anerkannter Experte der Okinawa Kampfkünste. Er ist Ausbilder nationaler und internationaler polizeilicher Spezialeinheiten, wie das SEK, das LKA Sachsen und die Polizeiakademien in Dubai und Indien. Zusammen mit ihm und seinem Schüler Sensei Werner Bachhuber, 4. DAN Kobudo, wird diese Waffenkunst im Dojo Bad Salzuflen als neue Abteilung ausgebaut. Regelmäßig besuchen die beiden Meister das Karate Dojo in Bad Salzuflen, um ihre Kunst weiterzugeben und den Fortschritt der Schüler zu beobachten.

Wer Lust hat in der Hoffmannstraße 30, diese traditionelle und unverfälschte Kampfkunst, die womöglich älter ist als das waffenlose Karate, kostenfrei auszuprobieren, ist herzlich willkommen. Ein Einstieg ist für Anfänger oder für Sportler aus anderen Kampfkünsten ab 16 Jahren jederzeit möglich. Normale Sportbekleidung ist ausreichend.

Eine ausführlichere Beschreibung dieser Kampfkunst und weitere Informationen zum Verein finden Sie unter www.karate-salzuflen.de. Sie erreichen den Verein per Email unter karate-salzuflen@web.de oder telefonisch unter 0173 – 2766944.


Ford Weege Fiesta Lemgo
Personenschifffahrt Edersee
Logo von Adventuregolf Paderborn und Bild von fröhlichem Kind sowie Text "Erlebe auf 6000m2 puren Spielspaß"
Bild von lachender junger Pflegerin und lachender älterer Dame vor sonnengelbem Hintergrund. Logo von Stift zu Wüsten und Schrift in Blau "Pflegefachkraft & Pflegefachassistenz (m/w/d) gesucht!"
Bild einer Band mit Text "Sommer Open Air", außerdem Text in dekorativer Schrift "The Tree Gees - A Tribute to the Bee Gees" und Balken mit Schrift "04.08.24 - Dörentrup"
Lebenshilfe Detmold mit Bild von lächelnder Frau "Ich bin dabei: BFD, FSJ und Jahrespraktikum"
Bild von Wolf und Lemur sowie Logo von Tierpark Sababurg vor hellgelbem Hintergrund
Bild von zwei Kindern beim Sackhüpfen und Logo vom LWL Museum Ziegelei Lage und Begriff "Fair Play" sowie "6. Juli - 18. August"
Frau beim Stage Diving und Text "Nichts verpassen: Chance auf Eventim-Gutschein" und "Bis 23.7. zum Newsletter anmelden" und Logo der Stadt-Galerie Hameln
Aktionskomitee Minden-Lübbecke Storchenmuseum mit Bildern vom Museum und vom Außenbereich des Cafés
Solarstrom Konzepte Herford Photovoltaik Komplettpaket
Holz Speckmann Fachmarkt Lage Aktion Black Line mit Logo und Bild von Glasschiebetür