OWL-Derby: HL A-Jugend erwartet Nettelstedt

Das Final Four fest im Blick

Julian Fulde und die HL A-Jugend treffen am Sonntag auf Nettelstedt.

Lemgo (ruko). Die A-Jugend von Handball Lemgo hat das DHB-Final Four, das gleichzeitig die Quali für die Bundesliga in der nächsten Saison bedeuten würde, weiterhin fest im Blick. Die Plesser-Boys führen die Tabelle der Pokalrunde an und würden so das Final Four erreichen. Noch drei Spiele haben die Lemgoer bis dahin in der Pokalrunde zu absolvieren. Am kommenden Sonntag steht um 14 Uhr zunächst das OWL-Derby daheim gegen den TuS Nettelstedt an.

„Wir wollen das Ding gewinnen, um einen weiteren Schritt gen Final Four zu machen, wissen aber, dass uns keine leichte Aufgabe erwarten wird“, so HL-Coach Christian Plesser, der hofft, dass Mühlenstedt und Herz bis Sonntag ihren grippalen Infekt auskuriert haben. Ins Training wieder eingestiegen ist Thore Oetjen. „Wichtig wird sein, dass wir Nettelstedts starken Rückraumspieler Hannes Krasort in den Griff bekommen“, so Plesser weiter. Das Hinspiel konnten die Lemgoer mit drei Toren Differenz gewinnen.

Vor der Partie werden mit Panofen, Heinemann, Kacha Chaduneli und Holznagel vier Spieler der Lemgoer verabschiedet, die den Verein zum Ende der Serie verlassen werden.