Blomberg. In einer Saison, die erst mit den entscheidenden Spielen um die Deutsche Meisterschaft in den Spielbetrieb überging und zuvor nur durch einen Trainingsbetrieb nach strengsten Corona-Bestimmungen geprägt war, hat Merle Pauser die Strukturen, die Trainingsintensität und -qualität und die gelebten Werte bei der HSG Blomberg-Lippe ausgiebig kennen und schätzen gelernt.

Merle Pauser (Bildmitte) beim Final Four 2021. Foto: Matthias Wieking

Gekrönt wurde die Saison durch die Deutsche Vizemeisterschaft des Teams der weiblichen B-Jugend, dem Merle angehörte. Nach einem Jahr bei der HSG Blomberg-Lippe nahm Merle dann mit Stolz die Silbermedaille entgegen und trug sich ins Goldene Buch der Stadt Blomberg ein. Eine Erfolgsgeschichte ohnegleichen!

Ihre erste HSG-Saison hat Merle überzeugt, zukünftig die Vorteile des „Blomberger Weges“ der optimalen schulischen Ausbildung unter Leistungssportgesichtspunkten für sich umzusetzen. Denn ihr schulisches Ziel ist das Abitur. Die kurzen Wege zwischen Schule, den Sportstätten und dem neuen Domizil in der HSG-Handballakademie tragen dazu bei, sich intensiv und optimal auf die gesteckten Ziele fokussieren zu können.

Mit dem Umzug in die HSG-Handballakademie am Blomberger Lehmbrink im Mehrgenerationenhaus des Elisenstifts ist für Merle ein Schulwechsel zum Hermann-Vöchting-Gymnasium verbunden. Das Hermann-Vöchting-Gymnasium geht als anerkannte Partnerschule des Leistungssports auf die individuellen Belange der Schülerinnen der HSG-Handballakademie ein und stellt wegen der hohen Mehrfachbelastung der Akademieschülerinnen mit gezieltem und qualifiziertem Stütz- und Nachführunterricht abgestimmt mit der Akademieleitung eine optimale Schulausbildung sicher, die oberste Priorität im HSG-Akademiekonzept hat.

Ganz unabhängig von den in der öffentlichen Wahrnehmung oftmals im Fokus stehenden sportlichen Ergebnissen und Erfolgen wird Merle also auch beste Voraussetzungen für eine sehr gute schulische Ausbildung als wichtigste Grundlage für ihre beruflichen Zukunftsperspektiven genießen können.