Precht wechselt zur SG

Die Bad Salzuflerin Lena-Marie Precht geht in der neuen Saison für die SG Wuppertal an den Start. Foto: © Peter Kuhne (Sachbearbeitung Öffentlichkeitsarbeit SV NRW)

Bad Salzuflen. Anfang August wechselte die Bad Salzuflerin Lena-Marie Precht vom 1. Paderborner Schwimmverein für die neue Saison zur SG Bayer nach Wuppertal. Nach vier erfolgreichen Jahren bei ihrer Trainerin Ute Lenz vom 1. PSV wollte sie nach dem Ende ihres Bachelorstudiums neue Trainingsreize setzen und Erfahrungen in einem neuen Umfeld sammeln.

So nahm sie beim ersten Wettkampf für ihren neuen Verein am 08. September an den Internationalen NRW Freiwassermeisterschaften 2018 im Seebad Haltern teil. Es war ihr erster Wettkampf im Freiwasser, bei dem sie jede Menge neue Erfahrungen sammeln konnte. Um 9:30 Uhr stand die Beschriftung der Athleten auf dem Plan. Um 10:45 Uhr war dann die technische Besprechung, bei dem der Streckenverlauf erläutert wurde. Der Rundkurs war aufgrund von Niedrigwasser und Arbeiten im Halterner See von 1.250 auf 625 Meter abgeändert worden, sodass acht Runden zu schwimmen waren. Trotz der Sonne, die während des Vormittags immer mal wieder zum Vorschein kam, waren es kühle 16°C. Die Erwärmung fand, aufgrund der kalten Wassertemperatur, ausschließlich an Land statt. Um 11:00 Uhr startete Precht dann mit der Startnummer 66 bei 18,8°C Wassertemperatur über die 5000 Meter. Am Ende des Rennens belegte sie den zweiten Platz in der Zeit von 1 Stunde 11 Minuten und 48,93 Sekunden. „Zum Schluss war ich froh, die Arme noch über Wasser bekommen zu haben nach der langen Zeit in dem kalten Wasser. Die letzte Runde war schon richtig hart, aber die neuen Erfahrungen, die ich hier im Freiwasser sammeln konnte, sind für mich ganz wichtig“, so Precht im Ziel, eingehüllt in einer Decke mit einem warmen Tee in der Hand. Direkt am Montag ging es dann weiter mit der Vorbereitung auf die anstehende Kurzbahnsaison.