Struck: „Nichts ist verloren!“

Robin Hübscher aus dem Lemgoer Stammteam unterstützte die Youngsters im Spiel gegen Habenhausen, war zweimal erfolgreich.

Lemgo (ruko). Vielleicht war der Druck zu groß. Dies könnte eine Erklärung dafür sein warum eine verstärkte Mannschaft der Lemgo Youngsters ihr Heimspiel gegen den bisherigen Tabellenletzten ATSV Habenhausen daheim unerwartet mit 25:29-Toren verlor und so wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt einbüßte.

„Nachdem wir drei Spiele gegen die Topteams der Liga in Folge absolvieren haben, war der Umschwung für mein junges Team, wo es jetzt gegen den Tabellenletzten ging, sicherlich nicht ganz einfach. Die Truppe stand unter Zugzwang dieses Match gegen Habenhausen unbedingt zu gewinnen, sodass uns sichtlich die Lockerheit fehlte“, versucht HL-Coach Matthias Struck einen Ansatz für die unerwartete Niederlage zu finden, auch wenn sein Team verstärkt ins Rennen ging. Mit Hübscher und Ebner standen zwei Spieler aus dem Stammteam des TBV im Kader. Auch Hangstein und Rose aus der Lemgoer A-Jugend sollten mit dafür sorgen, dass dieses wichtige Spiel ein gutes Ende finden würde. Ebner war dann allerdings nur fünf Minuten im Einsatz, er sah den roten Karton. „Das war aber nicht ausschlaggebend für die Niederlage, auch wenn es weh tat“, so Struck. Lemgo geriet zunächst in Rückstand. Erst mit der Einwechslung von Finn Hangstein wendete sich das Blatt und zur Pause stand es 13:13.

Nach dem Wechsel konnte Lemgo sogar mit zwei Treffern in Führung gehen, doch in der Schlussphase des Spiels verballerten die Gastgeber, wie auch schon in Hälfte eins, viel zu viele gute Möglichkeiten. Habenhausen dagegen erwischte sicherlich einen Sahnetag, war gerade im letzten Drittel des Spiels gnadenlos in seiner Chancenverwertung. Zudem verwarf HL noch einen Siebenmeter und konnte auch sein Überzahlspiel nicht nutzen.

Zum Siegen verdammt!

„Noch ist nichts verloren. Wir haben noch sieben Spiele vor der Brust und werden natürlich alles versuchen die Klasse zu halten“, macht Matthias Struck sich und seinem Team Mut, das am  Samstag, 17. März, um 19.45 Uhr beim Tabellenzwölften TuS Volmetal, einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt, zu Gast ist. Struck weiß, dass er und sein Team dabei zum Siegen verdammt sind, auch wenn er auf Harnacke verzichten muss, der sich am Knie verletzt hat. Mit dabei wieder die Lemgoer A-Jugendlichen Hangstein und Rose. Ob erneut Verstärkung aus dem Stammteam zu erwarten ist, wird sich noch herausstellen.

Lemgo Youngsters: Essen, Benjamin; Anzer (1), Hangstein (5), Brüggemeier (3), David (2), Harnacke (2), Zerbe (5/2), Engelhardt (4), Ebner, Hübscher (2), Rose, Jebram, Geis (1).

 

Ford Weege Fiesta Lemgo
Aktionskomitee Minden Storchenmuseum mit Bildern vom Museum und vom Außenbereich des Cafés
KTT Lifttechnik in Lage
Wildpark Neuhaus Solling mit Bild von Wildkatze
Frühjahrsaktion - traumhafte Böden mit Hintergrundbild eines Holzboden und Logo von Holz Speckmann
Duwe Raumgestaltung als Wortmarke über Bild des Ladengeschäfts
Riesenauswahl an Terrassendielen - Hintergrundbild mit Terrassendielen - Holz Speckmann in Lage
Der Tradition verbunden - den Fortschritt im Blick; mit Logo von ING.-HOLZBAU-ROHDE
Stadt-Galerie Hameln - Hameln meets Heroes! - Center Realm Convention - 26.-27. April - Eintritt frei - bild mit Cosplayerin
Freilichtbühne Bellenberg e. V. Logos von den Events "Weekend im Paradies", "SAMS-Tage" und "Sister Act"
Solarstrom Konzepte Herford Photovoltaik Komplettpaket
Autohaus Stegelmann Logo und Bild von Osterei mit Auto-Prägung
Freitag und Keiser Steuerberater Bad Salzuflen Existenzgründung, Steuerprozesse, Steuererklärung, Lohnabrechnungen mit Hintergrundbild eines Stifts
Das Gartenfest Dalheim - Ein Tag wie Urlaub - Hintergrundbild mit Blumen
Ausbildung als Lacklaborant/in (m/f/d) mit Logo der Firma Kneho-Lacke
Werbefläche Grillbuddys BBQ