Struck will am Sonntag nachlegen

Augustdorf (ALL/ruko). Gejubelt wurde wie nach einem Sieg. Nach dem 29:29 gegen LiT Tribe Germania feierte das Team HandbALL in der wineo-ARENA in Augustdorf den dritten Zähler in der noch jungen Saison. „Den Punkt haben wir uns erarbeitet und erkämpft. Natürlich sind wir sehr glücklich“, so Trainer Matthias Struck. „Am Ende glücklich, aber auch absolut verdient“, sah Struck zuvor eine Aufholjagd seines Jungs.

Denn in einer fast komplett ausgeglichenen Partie schafften es die Gäste dennoch, sich von der 40. bis zu 45. Minute auf fünf Treffer abzusetzen. „Das war auch dem Umstand geschuldet, dass wir teils gute Chancen in dieser Phase nicht verwandelt haben“, so Struck. „In der Auszeit habe ich dann gesagt, dass das Spiel noch lang genug ist und noch viel passieren kann – und so war es dann auch. Wenn man den Glauben daran hat, dann klappt das auch öfter mal.“

Und mit der Unterstützung der 500 Zuschauer im Rücken kamen die Lipper Tor um Tor wieder an LiT heran. Als dann Keeper Finn Zecher nach einer Parade den Ball ins gegnerische Tor zum zwischenzeitlichen 28:28 feuerte, hielt es kaum noch einen Zuschauer auf seinem Platz. Auch das 29:28 für die Ostwestfalen beantworteten die Lipper aus Augustdorf und Lemgo zum viel umjubelten Endstand von 29:29.

„Wir haben ein Spiel gesehen, in dem beide Mannschaften zwar viele Fehler gemacht haben, aber auf der anderen Seite auch viel richtig gut gemacht haben“, analysierte THL-Trainer Struck. „Aber wir haben immer wieder sehr viele gute Lösungen gefunden gegen deren Deckung. Wir konnten oft den Kreisläufer freispielen und auch über den Rückraum haben wir gute Chancen bekommen. Die Jungs haben, auch als wir dann mit fünf Toren hinten lagen, weiter die nötige Geduld im Angriff gehabt und vor allem nicht den Kopf verloren“, lobte Matthias Struck die Moral seiner Mannschaft.

„Insgesamt haben wir ein wirklich tolles Spiel gemacht. Einzig unser Tempospiel, gerade in Hälfte zwei, hat heute nicht so gut geklappt. Da haben wir einige Bälle verloren und auf der anderen Seite zu wenig Tempo gemacht. Das haben wir zu sehr vernachlässigt“, so Struck weiter. Nichtsdestotrotz überwiegt natürlich die Freude über den Punktgewinn. „Unterm Strich kann man aber sagen: ‚Das war ein gutes Spiel‘. Wir feiern die 3:1-Punkte erst mal und dann geht es nächste Woche weiter. Und da wollen wir dann zwei Punkte in Aurich holen“, blickt der THL-Coach auf das Spiel am nächsten Sonntag um 17 Uhr beim OHV Aurich voraus.

 

Aufstellung wird
kurzfristig entschieden

 

Wer am Sonntag für ALL auflaufen wird, wird sich erst kurzfristig entscheiden, da ja auch der TBV Lemgo Lippe am Sonntag in der Bundesliga daheim ab 16 Uhr gegen Hannover-Burgdorf aktiv sein wird. So wird man sehen, ob Engelhardt, Rose oder Hangstein in Aurich dabei sein werden. „Wir schätzen Aurich ähnlich stark ein, wie LIT, wissen, dass wir auch in Aurich gleich sehr konzentriert auftreten müssen. Wichtig ist, dass wir uns am Sonntag nicht so viele technische Fehler wie noch im Spiel gegen LiT Tribe erlauben. Der OHV stellt eine gute 6:0-Deckung, die es zu knacken gilt. Zudem sollten wir immer ein Augenmerk auf die schnellen Außen von Aurich haben“, kann Matthias Struck über den kommenden Gegner berichten, der wie die Lipper 3:1-Punkte auf der Pappe hat.



Ford Weege Fiesta Lemgo
Holz Speckmann Fachmarkt Lage Aktion Black Line mit Logo und Bild von Glasschiebetür
Lebenshilfe Detmold mit Bild von lächelnder Frau "Ich bin dabei: BFD, FSJ und Jahrespraktikum"
Bild von lachender junger Pflegerin und lachender älterer Dame vor sonnengelbem Hintergrund. Logo von Stift zu Wüsten und Schrift in Blau "Pflegefachkraft & Pflegefachassistenz (m/w/d) gesucht!"
Logo von Adventuregolf Paderborn und Bild von fröhlichem Kind sowie Text "Erlebe auf 6000m2 puren Spielspaß"
Aktionskomitee Minden-Lübbecke Storchenmuseum mit Bildern vom Museum und vom Außenbereich des Cafés
Solarstrom Konzepte Herford Photovoltaik Komplettpaket
Personenschifffahrt Edersee
Bild einer Band mit Text "Sommer Open Air", außerdem Text in dekorativer Schrift "The Tree Gees - A Tribute to the Bee Gees" und Balken mit Schrift "04.08.24 - Dörentrup"
Frau beim Stage Diving und Text "Nichts verpassen: Chance auf Eventim-Gutschein" und "Bis 23.7. zum Newsletter anmelden" und Logo der Stadt-Galerie Hameln
Bild von zwei Kindern beim Sackhüpfen und Logo vom LWL Museum Ziegelei Lage und Begriff "Fair Play" sowie "6. Juli - 18. August"
Bild von Wolf und Lemur sowie Logo von Tierpark Sababurg vor hellgelbem Hintergrund