Tabellenletzter zu Gast

Jannis Louis traf sechsmal im Spiel gegen die JSG NSM.

Nettelstedt (ruko). Zumindest einen Teilerfolg konnte die A-Jugend von Handball Lemgo beim Auswärtsspiel gegen die JSG NSM Nettelstedt erzielen. Gegen den direkten Konkurrenten im Kampf um einen Platz unter den ersten sechs sprang am Ende ein ein 26:26-Unentschieden heraus.

Das HL-Team wurde in der Sporthalle Nettelstedt von Jan Schwensfeger und Thomas Kästing betreut, da HL-Coach Christian Plesser immer noch nicht aufgrund seiner Verletzung am Fuß auf der Trainerbank Platz nehmen kann. Zunächst sah es nach einer klarer Sache für die Gäste aus, die zur Pause komfortabel mit 15:10-Toren führten.

In der zweiten Hälfte häuften sich dann aber die Fehler im HL-Team, besonders was den Abschluss betraf: „Wir haben in dieser Partie insgesamt 28 Bälle verworfen, fünf davon waren Siebenmeter. Das ist einfach zu viel“, ärgerte sich Christian Plesser, führte sein Team doch noch in der 40. Minute mit 21:15. Ab da gelang den Lippern aber nur noch wenig.

Nun steht für die Lemgoer am Samstag,  10. Febraur, um 17 Uhr ein Spiel an, das einfach gewonnen werden muss. Zu Gast ist der abgeschlagenen Tabellenletzte VfL Eintracht Hagen, der zurzeit in der Liga einfach überfordert zu sein scheint, aus 16 Spielen erst einen Punkt holen konnte und ein sehr negatives Torverhältnis von 362:557-Treffern vorzuweisen hat. Dennoch warnt Christian Plesser seine Jungs davor dieses Team unterzubewerten: „Natürlich müssen wir dieses Spiel gewinnen, da gibt es überhaupt keine Diskussion. Dennoch, wir sollten den Gegner keinesfalls unterschätzen. Hagen der wird nochmal alles in die Waagschale werfen. Das Hinspiel konnte wir nur mit fünf Tore Unterschied gewinnen“. Auf der Bank werden wohl wieder Jan Schwensfeger und Thomas Kästing Platz nehmen, die hoffen, dass Julius Rose bis daheim seinen grippalen Infekt auskuriert hat.

 

HL Lemgo: Essen, Mühlenstädt; Bringewatt, Hangstein (9/3), Reitemann (2), Schalles (1), Prüßner(1), Hansen (5), Jebram, Lutze (2), Janzen, Herz, Louis (6).