Lemgo. Eine kleine Gruppe von Taekwondo Sportlern und Sportlerinnen der Taekwondo Abteilung des TBV Lemgo nahm erfolgreich an einer Taekwondo Kup-Herbstprüfung teil.

Die stolzen Nachwuchtrainerinnen mit ihren erfolgreichen Schülern.

Vorbereitet wurden die Prüflinge von den beiden jungen Nachwuchstrainerinnen Sophia Stepanova (1. KUP / rechts im Bild) und Chiara Zagorny (1. Poom / links im Bild), die seit April kleine Gruppen von Taekwondoin selbstständig trainieren. Die Prüflinge im Alter von 7 bis 14 Jahren wurden vom Bundesprüfer der Deutschen Taekwondo Union Sebastian Zagorny in den Prüfungsfächern Gibon Yeonseup (Taekwondo Grundschule), bei der die richtige Ausführung Grundtechniken im Vordergrund steht geprüft. Aber auch Prüfungsfächer wie die Steppschule und Pratzenübungen standen auf dem Prüfungsprogramm. Im Ilbo Taeryon den abgesprochenen 1-Schrittkampf und auch in dem theoretischen Bereich bewiesen die Prüflinge eine sichere und lobenswerte Leistung. Im Anschluss an die erfolgreiche Prüfung konnten sich die Prüflinge Ekatherina Stepanova, Luisa Kehl, Sophie Penno und Leon Bikert jeweils um den 9. Kup (gelb-weißen Gürtel) freuen. Josua Hesse, der als Einziger aus der Gruppe den 7. Kup (grün-gelben Gürtel) ablegte, wurde in den zusätzlichen Prüfungsfächern Poomsae (Formlauf), Gyeorugi den olympischen Zweikampf und Hosinsul (Selbstverteidigung) geprüft und konnte den Prüfer ebenfalls durch sehr gute Leistung überzeugen. Die Taekwondo Abteilung des TBV Lemgo 1911 e.V. ist eine von der Deutschen Taekwondo Union (DTU) zertifizierte Fachabteilung für Olympisches Taekwondo und Mitglied in der Nordrhein-Westfälischen Taekwondo Union (NWTU).