TBV-Fußballer stehen tief im Tabellenkeller

Detmold/Jerxen-Orbke (ruko). So langsam wird die Lage für den TBV Lemgo in der Bezirksliga immer brenzliger. Die Hansestädter belegen nach der 2:3-Niederlage beim SV Jerxen-Orbke Rang 13 in der Tabelle, der erste Abstiegsplatz, weil in dieser Saison gleich vier Mannschaften in den sauren Abstiegsapfel beißen müssen.

Große Sorgenfalten bei Lemgos Trainerduo Mathias Wellmann (l.) und Marco Kienast. Ihre Mannschaft hat nach der Niederlage in Jerxen einen Abstiegsplatz inne, sollte möglichst im kommenden Heimspiel gegen Borgentreich punkten.   

Dabei gaben die Gäste gerade in Hälfte eins keine gute Figur ab. „Wir waren in der ersten Halbzeit überhaupt nicht auf dem Platz, lassen Jerxen schalten und walten, wie sie wollten“, ärgert sich TBV-Trainer Mathias Wellmann, dessen Team schon nach fünf Minuten nach einer Ecke das 0:1 durch Schönwälder kassierte. „Da haben wir einfach gepennt“, moniert Wellmann, dessen Miene sich in der 23. Minute aufhellte, als Oliver Hett nach einem schnell ausgeführten Freistoß der 1:1-Ausgleich gelang. Das 1:1 sollte aber nur acht Minute halten, dann traf Weiler zur erneuten Führung für die Gastgeber. Gleichzeitig auch der Pausenstand

Nach der Pause war es dann wieder eine Ecke, die Lemgo nicht verteidigt bekam. Gehlen nutzte diese zum 3:1 (53.). „Komischerweise waren wir danach besser im Spiel und kamen in der 79. Minute auf 3:2 durch Fynn Simon heran, der einen sehr guten Ball von Blagajcevic verwandelte“, berichtet Wellmann. Anschließend hatte der TBV noch zwei gute Möglichkeiten vorzuweisen. Eine führte auch zu einem Tor, welches aber vom Schiri abgepfiffen wurde, da der gegnerische Keeper mit einem weiteren Spieler zusammengekracht war, dass allerdings mit seinem eigenen. „Diese Situation war aber nicht spielentscheidend. Wir haben weiterhin das Problem, dass wir keine Tore machen. Es ist kein unverdienter Sieg für die Jerxer, es wäre aber auch ein Unentschieden zum Ende hin nicht unverdient gewesen“, so Wellmann weiter.

Der nächste Spieltag:

Der Druck ist da

Am kommenden Sonntag erwartet der TBV den Tabellenachten TuS Bad Driburg, der am vergangenen Spieltag mit einem 6:1-Sieg gegen Bredenborn glänzen konnte. Lemgo dürfte in dieser Partie unter Druck stehen, muss punkten, um aus dem Tabellenkeller herauszukommen. Das ist auch Mathias Wellmann bewusst, der hofft, dass sich sein Team nicht nur in dieser Partie in Zukunft treffsicherer präsentiert.  

Der insider-Tipp: Lemgo wird in dieser Partie zumindest punkten

Taschengeld aufbessern
Aktionskomitee Minden-Lübbecke Storchenmuseum mit Bildern vom Museum und vom Außenbereich des Cafés
Obsthof Brunsiek in Blomberg "Erdbeeren Selberpflücken"
Bild von Terrassendielen, davor Text: Riesenauswahl Terrassendielen und Logo von Holz Speckmann
Bild einer lächelnden Frau mit Einkaufstaschen und Text: Anfassbar glücklich. 85 Shops, über 500 Parkplätze und Logo der Stadt-Galerie Hameln
Stöver's Erdbeerplantagen Detmold Lage Ellernkrug mit Illustration von 4 Erdbeeren "Start in die Erdbeersaison"
Küster in Extertal Mode auf 3000m2 Die Auswahl zum Hauspreis Wellensteyn, Rabe, Brax, Gerry Weber u.v.m.! Bild von zwei Frauen
Solarstrom Konzepte Herford Photovoltaik Komplettpaket
LWL-Museum Ziegelei Lage - Ausstellung: Mit Ecken und Kanten - Bild von spitzem Backsteindach
Rasti Land Freizeitpark in Salzhemmendorf mit Hasen-Illustration
Niedersächsische Landesforsten Tierpark Solling mit Bild einer Wildkatzenart
Obsthof Schäferkordt in Hameln mit Illustration von 3 Erdbeeren und Spruch "Köstlich süße Erdbeeren"
Stadtgalerie Hameln
KTT Lifttechnik in Lage