TBV: Wamser steigt ein

Lemgo (ruko). Nach der 2:3-Niederlage im Kellerduell beim TuS Friedrichsdorf steht der TBV Lemgo mit dem Rücken zur Wand, hat drei Punkte Rückstand bei noch drei ausstehenden Spielen, auf den ersten Nichtabstiegsplatz in der Bezirksliga II. Die Lemgoer versuchen nun alles, um die Klasse noch zu halten und haben schon für das Spiel in Friedrichsdorf ihren Ex-Coach Peter Wamser aktiviert. „Zalem Özmen und Thomas Specht, denen wir für ihren bisherigen Einsatz als Trainerteam sehr dankbar sind, sollen sich in den restlichen Partien ganz auf ihre Aufgaben als Spieler konzentrieren, darum haben wir Peter Wamser gebeten, dass Team bis zum Ende der Serie zu betreuen. Wir versuchen so nochmal einen neuen Impuls zu setzen, hoffen den Bock noch umstoßen zu können“, so Lemgos Vorsitzender Mathias Hildebrand.


Der TBV hat seinen Ex-Trainer Peter Wamser für die restlichen Saisonspiele reaktiviert.

Mehr in der kommenden Ausgabe des LW/sportinsider.