Team HandbALL siegt mit 32:23-Toren klar in Bielefeld

ALL-Coach Matthias Struck und seine Jungs können der anstehenden Pokalrunde entspannt entgegen sehen.

„Wir haben eine super Saison gespielt!“

Bielefeld (THL). Das Team HandbALL siegte im Nachholspiel bei der TSG A-H Bielefeld mit 32:23 und schiebt sich in der Endtabelle noch auf Platz 5 nach vorne. „Ich bin stolz auf die Mannschaft, dass sie auch im letzten Spiel, in dem es vermeintlich um nichts mehr ging, diesen sportlichen Ehrgeiz gezeigt hat“, freute sich Matthias Struck zusammen mit seinen Spielern über den starken Auftritt in Bielefeld. „Wir haben in der Rückrunde nur fünf Punkte abgegeben, das war eine wirklich super Saison.“ Die Lipper konnten durch den Sieg in Bielefeld einen Platz in der Tabelle gut machen, schließen die Saison auf Platz fünf ab.

Im Spiel am Montag erwischten die Gäste einen perfekten Start ins Spiel: Nach dem 3:3-Ausgleich der TSG setzten die Lipper drei Treffer in Folge und sorgten schon in der zehnten Minute für die erste Auszeit des Abends. Beim 3:6 griffen die Bielefelder Trainer Niels Pfannenschmidt und Falk van Hollen zur Grünen Karte, konnten den Vorwärtsdrang des Team HandbALL nicht stoppen: Hansen, Geis und nochmals Hansen sorgten für das zwischenzeitliche 9:3, das Team HandbALL ließ zehn Minuten keinen Gegentreffer zu.

In die Pause ging es mit 15:12 und auch in der zweiten Halbzeit ließen die Lipper dann nur noch wenig anbrennen. Beim 26:16 führten die Jungs vom THL erstmals mit zehn Treffern. Bis auf zwölf konnte die Führung ausgebaut werden. Das 32:20 konnte die TSG zum Ende hin noch auf 32:23 abschwächen, das Team HandbALL siegte souverän im Heeper Dom und schob sich noch einen Platz in der Tabelle nach vorne. Die Pokalrunde beginnt vermutlich am ersten April-Wochenende, die Infos folgen, sobald sie vorliegen.

„Die Jungs haben heute wieder viel Leidenschaft an den Tag gelegt und gezeigt, dass sie ein super Team sind“, lobte der THL-Trainer Matthias Struck. „Wir haben eine super Moral in der Truppe, die Jungs sind ehrgeizig und wollen jedes Spiel gewinnen. Das war heute eine starke Leistung.“ Das Team HandbALL unterlag in der Rückrunde nur gegen Aurich, Minden und spielte in Ahlen Unentschieden. „Wir haben eine super Saison gespielt, die Jungs können richtig stolz auf sich ein“, schloss Matthias Struck ab.

Pokalrunde steht an

Nun steht für die Lipper die Pokalrunde an, die freiwillig gespielt werden darf. „Wir werden auf jeden Fall daran teilnehmen, sehen diese Spiele schon als Vorbereitung auf die kommende Serie, weil wir als 2. Mannschaft natürlich nicht am DHB-Pokal teilnehmen dürfen“, so Matthias Struck. Wann die Pokalrunde starten wird, steht noch nicht genau fest. Wahrscheinlich wird es am ersten Aprilwochenende losgehen. Auch bei der Einteilung der Gruppen ist die letzte Entscheidung noch nicht gefallen. „Wir hoffen, dass wir dann auch Gegner in unserer Gruppe haben, gegen die wir in dieser Saison noch nicht gespielt haben“, so Struck.

Team HandbALL: Mühlenstedt, Goldbecker; Runge 4, Hübner, Schmidt, Oetjen 4, Hinsch 4, Hansen 9/2, Carstensen 4, Reitemann 2, Blaauw, Herz 3, Geis 2.