Top-Relegationsplatz gesichert

Leopoldshöhe/Bexterhagen. Wer hätte das gedacht? Ein 9:1-Kantersieg gegen den Tabellenneunten der Tischtennis- Verbandsliga TTC Münster 2 bringt den TuS Bexterhagen in der Tabelle nach vorn und lässt die Ballkünstler hoffnungsvoll in die Zukunft blicken. Wenn man bedenkt, dass es in dieser Halbserie zu Beginn nur Niederlagen hagelte, ist es am Ende doch noch zu einem erfolgreichen Ende gekommen.

Michael Gruner vom Blattwerk Team mit dem TT-Team vom TuS Bexterhagen nach dem 9:1-Sieg gegen den TTC Münster.

Personal und Verletzungsprobleme machten in vielen Spielen den Unterschied im Spielergebnis aus. Jonas Korf hatte bis zuletzt mit Problemen des Bewegungsapparates zu tun und konnte nur eine für ihn unbefriedigende Bilanz von 6:8 erzielen. Erstaunlich dagegen das gute Ergebnis von Kapitän Bernd Wüstenbecker an Position 2, der mit 10:11 eine sehr gute Bilanz erzielte.

Routinier Uli Watermann, dienstältester Spieler im oberen und mittleren Paarkreuz schaffte immerhin eine 11:9-Bilanz und konnte damit durchaus zufrieden sein. Thomas Reinhardt hat mit seinem Ergebnis von 9:10 sicher mit dem einen oder anderen Zähler mehr gerechnet. Kim Sauerland war in den ersten vier Partien der Hinrunde nicht dabei, konnte aber mit 5:3-Spielen einen wichtigen Beitrag zum Relegationsplatz beitragen.

Joachim Meyer zu Wendischhoff spielte mal wieder in zwei Teams erfolgreich und brachte es auf eine sehr gute 7:6-Bilanz in seinen Einsätzen der ersten Mannschaft. Wojciech Kurowski konnte mit einer 2:7-Bilanz nicht ganz zufrieden sein, machte aber zwei ganz wichtige Punkte beim Sieg gegen den TV Geseke.

Besonders bedanken will sich der TuS auch bei den Ersatzspielern aus der Zweiten für ihren unermüdlichen Einsatz und bei Christina Reinhardt, die es als einzige Frau ins Team der Ersten schaffte und dort tolle Spiele machte.

Erfolgreiche Rückrunde angestrebt

TuS-Teamsprecher Uli Watermann „Für die Rückrunde haben wir uns mit Ulrich Schäfer von der TTSG Rietberg Neuenkirchen verstärken können. Diese Personalie dürfte dafür sorgen, dass der Druck der auf den Spielern lastete deutlich nachlassen wird und eine erfolgreiche Rückrunde angestrebt werden kann. Wir freuen uns auf Ulrich und begrüßen ihn herzlich im Team. Als Linkshänder ist er natürlich auch im Doppel eine Bereicherung.“

Wenn es die Corona Bedingungen zulassen wir der TuS im Januar gegen den SV Spexard die Rückrunde eröffnen und würde sich gerne für die 5:9-Schlappe der Hinrunde revanchieren.

Herzlich bedanken möchten sich die Bexterhäger ganz besonders wieder bei ihren treuen Fans und Sponsoren, für die großartige Unterstützung bei den Spielen in der kleinen Arena in Wülfer. Zum Ende der Hinserie gab es einen kleinen Weihnachtsgruß vom Sponsor Blattwerk (Floristikfachgeschäft mit Feinkost-und Dekobedarf) in Leopoldshöhe-Asemissen.