TSV Bösingfeld: Kompetenzen bündeln für die Gesundheit

Extertal/Bösingfeld. SportVEREINtuns lautet ein Slogan im NRW Sportbund und das trifft momentan auf Barntrup und Extertal zu. Der TSV Bösingfeld und die Reha Sportgemeinschaft Barntrup verfolgten bereits über Jahre dasselbe Ziel: Gutes zu tun für die Gesundheit. Beide Vereine sind seit Jahrzehnten verlässliche Anbieter, wenn es um den Gesundheitssport in der nordlippischen Region geht.

Von hinten links: Sandra Neumann, Christina Hagemeier, Gesche Haase, Ricarda Kuhfuß, Irina Willmann und Dagmar Nitschke. Von vorne links: Brigitte Sprötter, Sonja Krüger, Katja Eggers und Werner Kißner.

Durch Nachwuchsprobleme konnte der Vorstand in der Reha Sportgemeinschaft in Barntrup nicht mehr besetzt werden, woraus resultierte, dass sich der gut funktionierende Verein zum Jahresende 2021 auflösen musste. Nach erfolglosen Gesprächen vor Ort kamen die Barntruper auf den Sportverein aus der Nachbarkommune Extertal zu und baten um Hilfe. Schnell wurde nach ersten Gesprächen klar, dass es passt. Beide Vereine folgten jahrelang dem Bestreben, kompetente, gute und vielseitige Angebote für die Gesundheit im präventiven und rehabilitativen Bereich anzubieten. Und hierfür sind gut ausgebildete Übungsleiter der wichtigste Bestandteil; diese haben beide Vereine seit Jahren in ihren Reihen.

Mit dem Zusammenschluss haben ab dem Jahr 2022 somit noch mehr Menschen aus einem größeren Einzugsgebiet die Möglichkeit, gebündelt aus einer Hand aus passenden Angeboten wie z.B. Lungen-, Koronarsport oder Sport bei Diabetes, Gruppen für orthopädische und neurologischen Erkrankungen versorgt zu werden. Auch ist es möglich, die Angebotspalette im Gesundheitssport zu erweitern und noch vielfältiger anzubieten, aber auch Angebote zu bündeln.

„Es freut uns, dass wir mit dem Zusammenschluss ab sofort eine Bosselgruppe im Vereinsprogramm aufnehmen“, so Carlo Eggers, 1.Vorsitzender des TSV Bösingfeld. Jedes Vereinsmitglied ist hierzu herzlich willkommen.

Gemeinsame Fortbildungen

Auch gemeinsame Fortbildungen zur Sicherstellung des hohen Qualitätsstandard der Übungsleiter und Übungsleiterinnen, um somit in qualitätsgesicherten Gruppen aktiv zu sein, können absolviert werden. Diese Lizenzen sind von jedem Übungsleiter regelmäßig beizubringen.

Der TSV Bösingfeld ist der zweitgrößte Lippische Sportverein und arbeitet mit Hilfe einer von festen Mitarbeitern besetzten Geschäftsstelle. Durch die jahrelange Erfahrung wird die Übernahme ohne Probleme bereits ab Januar nahtlos stattfinden. Erfreulich ist es, dass alle bestehenden Gruppen des Reha Sportvereins Barntrup weiter machen wie bisher, denn alle Übungsleiter bleiben dabei. „Somit haben sich all die Mühen der letzten Wochen gelohnt“, freut sich Sonja Krüger, nunmehr ehemalige 2. Vorsitzende der Reha Sportgemeinschaft in Barntrup.

„Nun heißt es erstmal, sich kennenzulernen und durchzustarten“, so Eggers weiter. Später soll dann gemeinsam über Erweiterungen des Angebots gemeinschaftlich nachgedacht werden.

Nähere Informationen gibt es über die TSV Geschäftsstelle in der Mittelstr. 34 in Bösingfeld, telefonisch unter 05262/1790 oder Email an info@tsv-boesingfeld.de.